Juli 23, 2018

Bayerische Löwenbrauerei Franz Stockbauer Aktiengesellschaft – Hauptversammlung 2018

Bayerische Löwenbrauerei Franz Stockbauer Aktiengesellschaft

Passau

Einladung zur 106. ordentlichen Hauptversammlung

Wir laden unsere Aktionäre zu der am

Freitag, 27. Juli 2018, 11:00 Uhr

im Hotel-Restaurant „Centro Hotel Weisser Hase“
Heiliggeistgasse 1, 94032 Passau,

stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des Lageberichts für das Geschäftsjahr 2017 mit dem Bericht des Aufsichtsrats

2.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2017

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgenden Beschluss zu fassen:

Aus dem Bilanzgewinn des abgelaufenen Geschäftsjahres in Höhe von Euro 496.268,49 wird

ein Teilbetrag von Euro 2.600,00 zur Ausschüttung einer Dividende von Euro 2,60 je dividendenberechtigter Aktie im Nennwert von Euro 52,00 verwandt,

ein weiterer Teilbetrag von Euro 57.200,00 zur Ausschüttung einer Dividende von Euro 26,00 je dividendenberechtigter Aktie im Nennwert von Euro 520,00 verwandt,

der verbleibende Teilbetrag von Euro 436.468,49 auf neue Rechnung vorgetragen.

Der Anspruch ist am dritten auf den Hauptversammlungsbeschluss folgenden Geschäftstag fällig.

3.

Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2017

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 Entlastung zu erteilen.

4.

Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2017

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2017 Entlastung zu erteilen.

5.

Wahl des Aufsichtsrats

Die Mandate der Aufsichtsratsmitglieder erlöschen wegen Ablauf der satzungsgemäßen Amtsdauer.

Nach § 96 und § 101 des Aktiengesetzes, § 76 des Betriebsverfassungsgesetzes 1952 in Verbindung mit § 129 des Betriebsverfassungsgesetzes 1972 und § 9 der Satzung besteht der Aufsichtsrat aus sechs Mitgliedern, von denen vier von den Anteilseignern und zwei von den Arbeitnehmern gewählt werden.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, folgende Aktionärsvertreter für die nächste Amtsperiode in den Aufsichtsrat zu wählen:

Dipl.-Braumeister Werner Hornik, Brauereigeschäftsführer i.R.

Prof. Dr. Walter Schweitzer, Präsident a.D. der Universität Passau

Ludwig Bloch, Kanzler i.R.

Ludwig Fuller, stv. Vorstandsmitglied der Sparkasse Passau

Die Hauptversammlung ist an diese Wahlvorschläge nicht gebunden.

6.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2018

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Landestreuhand Weihenstephan GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Freising, für das Geschäftsjahr 2018 zum Abschlussprüfer zu wählen.

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung bestimmt sich nach § 17 der Satzung der Gesellschaft, der wie folgt lautet:

„Zur Teilnahme an der Hauptversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die bei einem deutschen Notar, bei einer zur Entgegennahme der Aktien befugten Wertpapiersammelbank oder bei den sonst in der Einberufung bezeichneten Stellen in den üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien oder die Bescheinigung einer Wertpapiersammelbank über einen Anteil am Sammelbestand der Aktien hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen. Die Hinterlegung hat so zeitig zu erfolgen, dass zwischen dem Tage der Hinterlegung und dem Tage der Hauptversammlung mindestens drei Werktage (ausgenommen Samstag) frei bleiben.

Im Falle der Hinterlegung bei einem deutschen Notar ist die von diesem auszustellende Bescheinigung spätestens an dem Tage nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaftskasse einzureichen, ebenso ist, falls nicht die Anmeldung beim Vorstand unter Vorlage der Aktien erfolgt, ein von der Wertpapiersammelbank ausgestellter Hinterlegungsschein spätestens einen Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bank bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt bleiben.“

Die Hinterlegung kann außer bei den in der Satzung bezeichneten Stellen auch bei der Gesellschaftskasse oder bei der UniCredit Bank AG, Filiale Passau, erfolgen.

 

Passau, im Juni 2018

Bayerische Löwenbrauerei
Franz Stockbauer Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge