Juni 26, 2017

Trump oder Clinton? – Live Ticker zur US-Wahl – Erste Wahllokale haben geöffnet

In den USA haben nach etlichen Monaten des Wahlkampfs nun die Präsidentschaftswahlen 2016 begonnen. Wer im kommenden Januar die Nachfolge von Barack Obama im Amt des US-Präsidenten antritt, dürfte sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch unserer Zeit abzeichnen. Es wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der Demokratin Hillary Clinton und dem Republikaner Donald Trump erwartet. Wir berichten live über den Wahlablauf, die neuesten Entwicklungen und die ersten Hochrechnungen.

8:31 Uhr: Durch die verschiedenen Zeitzonen innerhalb der USA wird sich die Wahl bis in den frühen Morgen unserer Zeit hinziehen. Die ersten Wahllokale abgesehen von Dixville Notch — schließen um Mitternacht unserer Zeit. Auf der Inselkette Aleuten, die zu Alaska gehört, kann hingegen noch bis 7 Uhr am Mittwoch unserer Zeit gewählt werden. Das Ergebnis dürfte dennoch schon davor mit ziemlicher Sicherheit feststehen. 

8:06 Uhr: Die US-Amerikaner können heute nicht nur ihren nächsten Präsidenten wählen, sondern auch das gesamte Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats. Momentan sind die beiden Kammern des US-Kongress fest in der Hand der Republikaner.

7:35 Uhr: Hillary Clinton und Donald Trump haben natürlich auch prominente Unterstützer: Hulk Hogan, Clint Eastwood, Chuck Norris und einige weitere Stars wollen für Donald Trump stimmen, während Hillary Clinton sich unter anderem über die Unterstützung von George Clooney, Katy Perry und George Soros freuen darf.

6:44 Uhr: Für einen Sieg benötigt jeder Kandidat die Stimmen von 270 Wahlleuten. Clinton habe 203 sicher, Trump 164, und 171 seien noch nicht zuzuordnen, errechnete RealClearPolitics. Ein Dutzend Swing States sind noch immer hart umkämpft und könnten bei einem knappen Rennen letztendlich den Ausschlag geben. Theoretisch könnte es sogar zu einem Patt zwischen Hillary Clinton und Donald Trump kommen.

6:38 Uhr: Dixville Notch hat gewählt: Von den acht Wahlberechtigten stimmten vier für Hillary Clinton und zwei für Donald Trump. Auch Mitt Romney und Gary Johnson erhielten je eine Stimme.

6:00 Uhr: Traditionell beginnt die Präsidentschaftswahl in den USA in dem kleinen Örtchen Dixville Notch, das schon kurz nach Mitternacht die Wahllokale öffnet. Da in Dixville Notch nur eine Handvoll Wahlberechtigte lebt, dürfte das Ergebnis bald feststehen.

5:47 Uhr: Am Tag vor der Wahl lag Hillary Clinton in mehreren Umfragen mit vier Prozentpunkten vor Donald Trump. Das erfreute vor allem die Anleger, die auf einen Sieg Clintons hoffen. Welche Auswirkungen der tatsächliche Wahlausgang auf die Börsen haben dürfte, haben wir hier zusammengefasst.

5:30 Uhr: Was passiert, wenn man am Mittwoch aufwacht und Donald Trump ist plötzlich der neue US-Präsident? Darüber hat sich Henry Blodget, der Chefredakteur und Gründer von Business Insider, einige Gedanken gemacht. Er kommt zu dem Ergebnis, dass es ein Schock wäre, wir aber nicht die Augen vor dieser Möglichkeit verschließen dürfen, wie es die Briten beim Brexit-Votum getan haben.

5:21 Uhr: Alle reden immer nur über Hillary Clinton und Donald Trump. Dabei treten bei der Wahl noch weitere Kandidaten an. Sie haben zwar praktisch keine Chancen auf das Amt, können Demokraten und Republikanern aber wertvolle Stimmen stehlen. Die wichtigsten Drittkandidaten sind der liberale Gary Johnson, Jill Stein von der Green Party und der konservative Evan McMullin.

5:03 Uhr: Der Wahltag beginnt in den USA in weniger als einer Stunde, aber mehr als 42 Millionen Menschen in den USA haben bereits gewählt. Sie gaben ihre Stimme bei den Vorauswahlen (Early Votings) ab, die zum Teil schon einen Monat vor dem eigentlichen Wahltag begannen.

Weitere Infos hierzu unter Quelle

Related posts

Springe zur Werkzeugleiste