Union Asset Management Holding AG – Hauptversammlung 2017

Union Asset Management Holding AG

Frankfurt am Main

WKN 525 230/ISIN DE 000525 230 8

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft am Freitag, den 12. Mai 2017, um 11:00 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main, ein.

Tagesordnung

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten Konzernabschlusses, der Lageberichte für die Union Asset Management Holding AG und den Union Asset Management Holding Konzern sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

2.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2016 in Höhe von EUR 203.925.300,72 wie folgt zu verwenden:

Jahresüberschuss EUR 327.431.423,66
Gewinnvortrag EUR 1.493.877,06
Einstellung andere Gewinnrücklagen EUR -125.000.000,00
Bilanzgewinn EUR 203.925.300,72
Zahlung einer Dividende von 230 % auf das Grundkapital 2017 (EUR 87.130.398,00) EUR 200.109.480,74
Vortrag auf neue Rechnung EUR 3.815.819,98
EUR      203.925.300,72
3.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, Entlastung zu erteilen.

4.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, Entlastung zu erteilen.

5.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Eschborn/Frankfurt am Main, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017 zu wählen.

6.

Beschlussfassung über den Vorschlag zur Neuwahl des UMH-Aufsichtsrates

Mit Ablauf der Hauptversammlung am 12. Mai 2017 endet turnusgemäß die Mandatsperiode der von der Anteilseignerseite zu bestimmenden Aufsichtsratsmitglieder sowie die Mandatsperiode der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der Union Asset Management Holding AG.

Daher sind von der Hauptversammlung sämtliche von der Anteilseignerseite zu bestimmenden Aufsichtsratsmitglieder neu zu wählen. Die Arbeitnehmervertreter werden bereits vor dem 12. Mai 2017 von der Belegschaft gewählt.

Der Aufsichtsrat besteht gem. §§ 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 des Aktiengesetzes sowie nach §§ 1, 2 und 4 des Gesetzes über die Drittelbeteiligung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat (Drittelbeteiligungsgesetz) in Verbindung mit § 10 Abs. 1 der Satzung der Union Asset Management Holding AG aus 15 Mitgliedern, von denen zehn Mitglieder von der Hauptversammlung und fünf Mitglieder von den Arbeitnehmern gemäß den Bestimmungen des Drittelbeteiligungsgesetzes gewählt werden.

Der Aufsichtsrat schlägt der Hauptversammlung vor, die folgenden Personen zu Aufsichtsratsmitgliedern der Anteilseignerseite zu wählen:

Herrn Präsident Uwe Fröhlich, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR), 10785 Berlin,

Herrn Bankdirektor Dr. Matthias Hildner, Vorsitzender des Vorstands der Wiesbadener Volksbank eG, 65185 Wiesbaden,

Herrn Bankdirektor Wolfgang Kirsch, Vorsitzender des Vorstands der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, 60265 Frankfurt am Main,

Herrn Bankdirektor Prof. Dr. Wolfgang Müller, Vorsitzender des Vorstands der BBBank eG, 76133 Karlsruhe,

Herrn Bankdirektor Jörn Nordenholz, Vorsitzender des Vorstandes der Volksbank eG, Sulingen, 27232 Sulingen,

Herrn Bankdirektor Dr. Cornelius Riese, Mitglied des Vorstands der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, 60265 Frankfurt am Main,

Herrn Generaldirektor Dr. Norbert Rollinger, Vorsitzender des Vorstands der R+V Versicherung AG, 65189 Wiesbaden,

Herrn Bankdirektor Rainer Schaidnagel, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Kempten – Oberallgäu eG, 87435 Kempten,

Herrn Bankdirektor Stefan Schindler, Vorsitzender des Vorstandes der Sparda-Bank Nürnberg eG, 90443 Nürnberg,

sowie

Herrn Bankdirektor Andreas Theis, Mitglied des Vorstands der Volksbank Eifel eG, 54634 Bitburg.

Die Mandatsperiode beginnt mit Wirkung ab Beendigung dieser Hauptversammlung und reicht bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das vierte Geschäftsjahr nach Beginn der Amtszeit beschließt, also bis zur ordentlichen Hauptversammlung im Jahr 2022. Dabei wird das Geschäftsjahr, in dem die neue Amtszeit beginnt, nicht mitgerechnet. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.

7.

Beschlussfassung über den Vorschlag zur Anpassung der Aufsichtsratsvergütung

Die Höhe der Vergütung für den UMH-Aufsichtsrat ist seit 16 Jahren unverändert. Der nachfolgende Neuregelungsvorschlag soll daher die Vergütungsstruktur des Aufsichtsrates an die Marktgegebenheiten anpassen.

Die Zuständigkeit der Hauptversammlung zur Festlegung der Vergütung des Aufsichtsrates ergibt sich aus § 14 der Satzung der UMH.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, die Aufsichtsratsvergütung wie folgt anzupassen:

Für die Mitglieder des Aufsichtsrates wird folgende feste, nicht gewinnabhängige jährliche Vergütung festgesetzt, deren Gesamtbetrag sich zusammensetzt

– aus einer Grundvergütung in Höhe von EUR 330.000,– (netto) für jedes volle Geschäftsjahr bezogen auf die satzungsmäßige Anzahl der Mitglieder des Aufsichtsrates; die Verteilung der Grundvergütung unter die einzelnen Mitglieder des Aufsichtsrates wird durch den Aufsichtsrat festgelegt;

– sowie aus einer Zusatzvergütung (Sitzungsgeld) für die Mitglieder des Aufsichtsrates in Höhe von EUR 750,– (netto) pro Aufsichtsratssitzung und für die Mitglieder des Präsidiums des Aufsichtsrates in Höhe von EUR 1500,– (netto) pro Präsidiumssitzung.

Ferner werden den Mitgliedern des Aufsichtsrates und des Präsidiums des Aufsichtsrates Reisekosten als Auslagen sowie im Falle einer entsprechenden Steuerpflichtigkeit für die Vergütung und für das Sitzungsgeld die gesetzliche Umsatzsteuer erstattet. Die Vergütungsregelung gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2017 bis zur Neufestsetzung durch die Hauptversammlung.

 

Frankfurt am Main, den 30. März 2017

Union Asset Management Holding AG

Der Vorstand und Aufsichtsrat

 

Teilnahmeberechtigung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die im Aktienregister eingetragen und rechtzeitig angemeldet sind. Die Anmeldung muss spätestens am 10. Mai 2017 elektronisch bei der Gesellschaft unter Nutzung des passwortgeschützten Internetservices zur Hauptversammlung unter der Internet-Adresse www.union-investment.de/hv erfolgen. Den Online-Zugang erhalten Aktionäre durch Eingabe ihrer Partnernummer (Aktionärsnummer) und der dazugehörigen individuellen PIN-Nummer. Diese Zugangsdaten wurden mit der Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 21. November 2013 per Post übersandt. Die Aktionäre, ausschließlich juristische Personen, können ihr Stimmrecht beziehungsweise ihr Teilnahmerecht in der Hauptversammlung selbst, durch einen anderen zur Teilnahme berechtigten Aktionär oder durch einen Mitarbeiter der Gesellschaft ausüben.

Die Vollmacht zur Vertretung der eigenen und/oder fremden Aktien kann auf Organmitglieder oder einen Mitarbeiter der juristischen Person lauten. Aus technischen Gründen bitten wir darum sicherzustellen, dass jedes Organmitglied/jeder Mitarbeiter eines Aktionärs höchstens einen anderen Aktionär vertritt.

Denjenigen Aktionären, die ihr Stimmrecht nicht selbst wahrnehmen können, bieten wir auch an, von unserer Gesellschaft benannte weisungsgebundene Mitarbeiter der Gesellschaft als Stimmrechtsvertreter bereits vor der Hauptversammlung zu bevollmächtigen. Die Aktionäre, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchten, können die Vollmachterteilung ebenfalls über den zuvor beschriebenen Internetservice zur Hauptversammlung unter der Internet-Adresse www.union-investment.de/hv vornehmen. Diesen Stimmrechtsvertretern müssen in jedem Fall Weisungen für die Ausübung des Stimmrechts erteilt werden. Dies kann ebenfalls elektronisch erfolgen. Die Stimmrechtsvertreter sind an die Weisungen gebunden. Ohne Weisungen sind die Vollmachten ungültig.

Aus organisatorischen Gründen sollte die Anmeldung einschließlich der zu erteilenden Vollmacht und gegebenenfalls der Weisungen bis spätestens 26. April 2017 bei der Gesellschaft vorliegen.

Anträge von Aktionären

Aktionäre, die Anfragen oder Anträge zur Hauptversammlung haben, bitten wir, diese ausschließlich an folgende Adresse zu richten:

Union Asset Management Holding AG
Vorstandsstab
Herr Peter Schulte/Frau Sofia Siameti
Weißfrauenstraße 7
60311 Frankfurt am Main
E-Mail: peter.schulte@union-investment.de oder sofia.siameti@union-investment.de

Gegenanträge gemäß § 126 Aktiengesetz werden unverzüglich nach Eingang unter der Internetadresse

http://unternehmen.union-investment.de

veröffentlicht. Eventuelle Stellungnahmen des Vorstandes werden ebenfalls unter der genannten Internetadresse veröffentlicht.

Frankfurt am Main, den 30. März 2017

Union Asset Management Holding AG

Der Vorstand

TAGS:
Comments are closed.