Aktiengesellschaft für Steinindustrie – Ordentliche Hauptversammlung (am Montag, den14.08.23, um 11:00 Uhr)

von Legite

Artikel

Aktiengesellschaft für Steinindustrie

Neuwied/​Rhein

– Wertpapier-Kennnummer 503020 –

Einladung

zur

ordentlichen Hauptversammlung

am 14.08.23, 11:00 Uhr,

in das

Verwaltungsgebäude der AG für Steinindustrie,
Sohler Weg 34, 56564 Neuwied.

 

 

I. Tagesordnung:
1. a) Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des Lageberichtes und des Berichts des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2022
Die vorstehend genannten Unterlagen sind ab dem Zeitpunkt der Einberufung der Hauptversammlung den Aktionären im Internet unter www.agstein.de, Bereich „Hauptversammlung“ zugänglich gemacht. Es wird darauf hingewiesen, dass der gesetzlichen Verpflichtung mit der Zugänglichmachung auf der Internetseite der Gesellschaft Genüge getan ist. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen ist zu dem Tagesordnungspunkt 1a keine Beschlussfassung vorgesehen, da der Aufsichtsrat den Jahresabschluss bereits gebilligt hat.
b) Beschlussfassung über die Verwendung des ausgewiesenen Bilanzgewinnes für das Geschäftsjahr 2022
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den zum 31. Dezember 2022 ausgewiesenen Bilanzgewinn von € 443.178,56 wie folgt zu verwenden:
€ 440.000,00 in andere Gewinnrücklagen einzustellen,
€ 3.178,56 auf neue Rechnung vorzutragen.
2. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2022
3. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2022
Zu den Punkten 2 und 3 schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, Entlastung zu erteilen.
4. Beschlussfassung über die Wahl zum Aufsichtsrat
Herr Erhard Hassel hat sein Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum 09.09.2022 niedergelegt. Deshalb ist eine Ergänzungswahl zur Hauptversammlung erforderlich.
Satzungsgemäß besteht der Aufsichtsrat der Gesellschaft aus sechs Mitgliedern und zwar zu zwei Drittel aus Vertretern der Aktionäre und zu einem Drittel aus Vertretern der Arbeitnehmer (§§ 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG und §§ 1 Abs. 1 Nr. 1, 4 Abs. 1 DrittelbG). Die Hauptversammlung ist bei der Wahl von Aktionärsvertretern an Wahlvorschläge nicht gebunden.
Der Aufsichtsrat schlägt vor,
Herrn Dr. Sven Benson, wohnhaft in Dierdorf, Professor am Universitätsklinikum Essen,
mit Wirkung ab Beendigung der Hauptversammlung am 14.08.2023 für die Zeit bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2025 beschließt, zum Mitglied des Aufsichtsrates zu wählen.
5. Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2023
Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dornbach GmbH, Koblenz, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2023 zu bestellen.

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens am 04.08.23 bei der Gesellschaft, bei einem deutschen Notar oder bei dem nachstehend als Hinterlegungsstelle benannten Kreditinstitut oder bei einer Wertpapiersammelbank hinterlegt haben und dort bis zur Beendigung der Hauptversammlung belassen.

Hinterlegungsstelle ist:

Commerzbank AG
GS-BM General Meetings
60261 Frankfurt am Main
Telefax 069-13626351
E-Mail: generalmeetings@commerzbank.com

Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar oder einer Wertpapiersammelbank ist die Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung spätestens am 07.08.23 bei der Gesellschaft einzureichen.

 

Neuwied, im Juni 2023

Aktiengesellschaft für Steinindustrie

Der Vorstand

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Devisenkurse