Hande Health AG – Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Hande Health AG

Düsseldorf

– ISIN DE000A0TGH08 –

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

 

Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit zu der am 17.8.2023 um 12 Uhr in der Villa Frerichs, Osterdeich 27, 28203 Bremen, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

Tagesordnung

 

1

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2021/​2022 mit dem Bericht des Aufsichtsrats

2

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2021/​2022

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.

3

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2021/​2022

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.

4

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2022/​2023 mit dem Bericht des Aufsichtsrats

5

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2022/​2023

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.

6

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2022/​2023

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Entlastung vor.

7

Beschlussfassung über eine Kapitalherabsetzung im vereinfachten Verfahren und gleichzeitige Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, wie folgt zu beschließen:

Das in 400.000 Stückaktien eingeteilte Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von € 400.000,- wird um € 400.000,- in vereinfachter Form zur Deckung sonstiger Verluste gemäß §§ 229 ff., 228 AktG auf null herabgesetzt.

Zugleich wird das auf null herabgesetzte Grundkapital gegen Bareinlagen um bis zu € 250.000,- auf bis zu € 250.000,- durch Ausgabe von bis zu 250.000 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien zum Ausgabebetrag von € 1,- je Aktie im rechnerischen Nennwert von € 1,- erhöht.

Die neuen Aktien werden den Aktionären im Verhältnis 8:5 zum Bezug angeboten, d.h. für acht alte Aktien können fünf neue Aktien bezogen werden. Das Bezugsrecht der Aktionäre kann gemäß § 186 Abs. 5 AktG gewährt werden. Die Kapitalerhöhung wird nur durchgeführt, wenn mindestens 50.000 neue Aktien gezeichnet werden und auf diese der eingeforderte Betrag eingezahlt wird.

Der Vorstand wird ermächtigt, die weiteren Einzelheiten der Kapitalherabsetzung und der Kapitalerhöhung sowie hinsichtlich der Durchführung und der Höhe des eingeforderten Betrages festzulegen. Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, § 3 der Satzung entsprechend anzupassen.

8

Beschlussfassung über Satzungsänderungen

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, die folgenden Satzungsänderungen zu beschließen:

a) § 1 Abs. 1 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:

„(1) Die Firma der Gesellschaft lautet: HANDEHEALTH AG“

b) § 1 Abs. 2 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:

„(2) Die Gesellschaft hat ihren Sitz in München.“

c) § 5 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:

„Die Hauptversammlung kann ein genehmigtes Kapital beschließen.“

d) § 18 der Satzung wird um die Absätze 5-9 ergänzt:

„(5) Der Einberufende ist ermächtigt, vorzusehen, dass die Aktionäre an der Hauptversammlung auch ohne Anwesenheit an deren Ort und ohne einen Bevollmächtigten teilnehmen und/​oder sämtliche oder einzelne ihrer Rechte ganz oder teilweise im Wege elektronischer Kommunikation ausüben können.

(6) Der Einberufende ist ermächtigt, vorzusehen, dass Aktionäre ihre Stimmen, auch ohne an der Versammlung teilzunehmen, schriftlich oder im Wege elektronischer Kommunikation abgeben dürfen (Briefwahl).

(7) Der Einberufende und der Versammlungsleiter sind jeweils ermächtigt, die Bild- und Tonübertragung der Hauptversammlung zuzulassen.

(8) Mitglieder des Aufsichtsrats können im Falle ihrer Abwesenheit im Wege der Bild- und Tonübertragung an der Hauptversammlung teilnehmen.

(9) Der Vorstand ist ermächtigt vorzusehen, dass die Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten am Ort der Hauptversammlung abgehalten wird (virtuelle Hauptversammlung). Die Ermächtigung gilt für die Abhaltung virtueller Hauptversammlungen in einem Zeitraum von fünf Jahren nach Eintragung dieser Satzungsbestimmung in das Handelsregister.“

e) § 25 der Satzung wird um einen Absatz 2 ergänzt, der bisherige Text wird zu Absatz 1:

„(2) Sofern in Gesetz oder Satzung eine Mitteilung an Aktionäre, für diese handelnde Intermediäre oder sonstige Vertreter vorgesehen ist, erfolgt die Übermittlung ausschließlich in elektronischer Form, hierfür haben die Empfänger der Gesellschaft oder dem für sie handelnden Intermediär rechtzeitig eine gültige elektronische Anschrift in Textform mitzuteilen.“

Der Vorstand wird ermächtigt, die vorgenannten Satzungsänderungen einzeln und in unterschiedlicher Reihenfolge zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden.

9

Wahlen zum Aufsichtsrat

Die Amtszeit der Aufsichtsratsmitglieder läuft mit Ablauf dieser Hauptversammlung ab. Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Herren

– Wen An, Pensionär, Shanghai (China)

– Baoping Guo, Professioneller Investor, Peking (China)

– Jingang Zhang, Arzt, Yongzhou (China)

bis zum Ablauf der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2023/​2024 beschließt, in den Aufsichtsrat zu wählen. Der Aufsichtsrat setzt sich ausschließlich aus Vertretern der Aktionäre zusammen.

10

Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers

Der Aufsichtsrat schlägt vor, für den Fall, dass der Aufsichtsrat die Durchführung einer Jahresabschlussprüfung beschließt, die M&B Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2023/​2024 zu wählen.

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts in der Hauptversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die sich bis zum Ablauf des 14.8.2023 bei der Gesellschaft (Buntentorsteinweg 154A, 28201 Bremen, e-Mail info@handehealth.com) angemeldet haben. Die Anmeldung bedarf der Textform (§ 126b BGB) und muss in deutscher oder englischer Sprache erfolgen. Die Aktionäre haben darüber hinaus ihre Berechtigung zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes nachzuweisen. Dazu ist der Gesellschaft ein in Textform (§ 126b BGB) und in deutscher oder englischer Sprache erstellter Nachweis über den Anteilsbesitz vorzulegen. Der durch das depotführende Institut erstellte Nachweis muss sich auf den Beginn des 27.7.2023 beziehen und der Gesellschaft unter der zuvor genannten Adresse bis zum Ablauf des 14.8.2023 zugehen.

Die Mitteilung von Gegenanträgen hat an die oben genannte Anschrift zu erfolgen. Eventuelle Gegenanträge werden den Aktionären im Internet unter

http:/​/​www.handehealth.com

zugänglich gemacht. Die Ausübung des Stimmrechts kann durch einen Bevollmächtigten, auch durch eine Vereinigung von Aktionären, erfolgen. Soweit die Gesellschaft im Rahmen dieser Einberufung Inhalte mit aufgenommen hat, die gesetzlich nur für börsennotierte Gesellschaften im Sinne des Aktiengesetzes rechtlich zwingend sind, so erfolgen die entsprechenden Angaben freiwillig und ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

 

Düsseldorf, im Juli 2023

Der Vorstand

Comments are closed.