LS INVEST AG – Bekanntmachung nach § 246 Abs. 4 AktG (aktienrechtliche Anfechtungs-, Nichtigkeits-, und Feststellungsklage erhoben)

von Legite

Artikel

LS INVEST AG

Duisburg

Bekanntmachung nach § 246 Abs. 4 AktG

 

Gemäß § 246 Abs. 4 AktG gibt der Vorstand der LS INVEST AG bekannt, dass von einer Aktionärin eine aktienrechtliche Anfechtungs-, Nichtigkeits-, und Feststellungsklage erhoben worden ist, die unter dem Aktenzeichen 33 O 75/​23 beim Landgericht Düsseldorf, 3. Kammer für Handelssachen, anhängig ist. Die Klägerin beantragt mit ihrer Klage:

„Der in der ordentlichen Hauptversammlung der Beklagten vom 22. Juni 2023 gefasste Bschluss zu Punkt 3 der Tagesordnung (Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2022) wird für nichtig erklärt, hilfsweise dessen Nichtigkeit, höchsthilfsweise dessen Unwirksamkeit festgestellt.“

Der Beschluss war im Bundesanzeiger vom 12. Mai 2023 wie nachfolgt angekündigt und wurde entsprechend gefasst:

„3. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2022 Entlastung zu erteilen.“

 

Ein Termin zur mündlichen Verhandlung wurde noch nicht bestimmt.

 

Duisburg, im August 2023

LS INVEST AG

Der Vorstand

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Devisenkurse