GEA Group Aktiengesellschaft – Mitteilung gemäß § 49 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG über die Einziehung eigener Aktien

von lgxpost

Artikel

GEA Group Aktiengesellschaft

Düsseldorf

– ISIN DE0006602006 –

– Wertpapier-Kenn-Nr. 660200 –

Mitteilung gemäß § 49 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG
über die Einziehung eigener Aktien

 

Die ordentliche Hauptversammlung der GEA Group Aktiengesellschaft vom 27. April 2023 hat den Vorstand unter anderem ermächtigt, eigene Aktien, die von der Gesellschaft aufgrund dieser oder einer früheren Ermächtigung gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG erworben wurden, mit Zustimmung des Aufsichtsrats ohne weiteren Beschluss der Hauptversammlung einzuziehen. Die Ermächtigung umfasst auch die Einziehung im vereinfachten Verfahren ohne Herabsetzung des Grundkapitals durch Erhöhung des Anteils der übrigen Stückaktien am Grundkapital.

Der Vorstand der GEA Group Aktiengesellschaft hat unter Ausnutzung dieser Ermächtigung am 21. November 2023 beschlossen, 8.161.096 Stück eigene Aktien, die von der Gesellschaft im Rahmen des Aktienrückkaufs 2021/​2022 erworben wurden, im Wege des vereinfachten Einziehungsverfahrens ohne Herabsetzung des Grundkapitals durch Erhöhung des anteiligen rechnerischen Betrags der übrigen Stückaktien am Grundkapital der Gesellschaft nach § 71 Abs. 1 Nr. 8 Satz 6 i.V.m. § 237 Abs. 3 Nr. 3 AktG einzuziehen. Dies entspricht rund 4,52 % der von der Gesellschaft ausgegebenen Stückaktien vor Einziehung. Der Aufsichtsrat der GEA Group Aktiengesellschaft hat einer solchen Einziehung bereits mit Beschluss vom 7. November 2023 zugestimmt.

Das Grundkapital der GEA Group Aktiengesellschaft beträgt nach der Einziehung der eigenen Aktien unverändert EUR 520.375.765,57 und ist zukünftig eingeteilt in 172.331.076 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem auf die einzelne Aktie entfallenden anteiligen Betrag des Grundkapitals von rund EUR 3,02.

 

Düsseldorf, im November 2023

GEA Group Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Werbung

Devisenkurse

Devisen

Devisen