HENSOLDT AG – Mitteilung gemäß § 49 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG – Ankündigung der Ausgabe neuer Aktien unter Bezugsrechtsausschluss

von lgxpost

Artikel

HENSOLDT AG

Taufkirchen

– ISIN DE000HAG0005 /​ WKN HAG000 –

Mitteilung gemäß § 49 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG

Ankündigung der Ausgabe neuer Aktien unter Bezugsrechtsausschluss

 

Aufgrund der durch außerordentliche Gesellschafterversammlung vom 11. August 2020 beschlossenen Ermächtigung zur Ausgabe neuer Aktien in § 4 Abs. 3 der Satzung der HENSOLDT AG (die „Gesellschaft“) hat der Vorstand der Gesellschaft am 7. Dezember 2023 mit Zustimmung des zuvor gebildeten Sonderausschusses des Aufsichtsrats vom gleichen Tag die Erhöhung des Grundkapitals durch die teilweise Ausnutzung der Ermächtigung um EUR 10.500.000,00 auf EUR 115.500.000,00 beschlossen. Das Bezugsrecht der Aktionäre wurde gemäß § 4 Abs. 3 der Satzung der Gesellschaft und gemäß §§ 203 Abs. 1, 186 Abs. 3 Satz 4 AktG ausgeschlossen.

Auf das erhöhte Grundkapital werden 10.500.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien der Gesellschaft mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie gegen Barzahlung zum Ausgabepreis von EUR 1,00 je Aktie ausgegeben. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2023 gewinnberechtigt.

 

Taufkirchen, im Dezember 2023

HENSOLDT AG

Der Vorstand

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Werbung

Devisenkurse

Devisen

Devisen