Metec Ingenieur-Aktiengesellschaft Medizintechnik-Feinwerktechnik – Bekanntmachung über die beschlossene Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellschaft nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung nach §§ 229 ff. AktG durch Zusammenlegung von Aktien

von Red. LG

Artikel

Metec Ingenieur-Aktiengesellschaft Medizintechnik-Feinwerktechnik

Stuttgart

WKN: 660070, ISIN: DE0006600703

nach Zusammenlegung: WKN: A37FTF, ISIN: DE000A37FTF5

Bekanntmachung über die beschlossene Herabsetzung des Grundkapitals
der Gesellschaft nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung
nach §§ 229 ff. AktG durch Zusammenlegung von Aktien

 

Die ordentliche Hauptversammlung der Metec Ingenieur Aktiengesellschaft Medizintechnik- Feinwerktechnik („Metec“ oder „Gesellschaft“) hat am 12. Juni 2023 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis von 10 :1 von EUR 384.000,00 um EUR 334.000,00 auf dann EUR 50.000,00 herabzusetzen (die „Kapitalherabsetzung“).

Die Kapitalherabsetzung erfolgt nach den Vorschriften über die vereinfachte Kapitalherabsetzung nach §§ 229 ff. AktG zur Deckung von sonstigen Verlusten. Mit der Eintragung des Hauptversammlungsbeschlusses in das Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart unter HRB 18894 am 28. August 2023 ist die Kapitalherabsetzung wirksam geworden.

Die Kapitalherabsetzung wird in der Weise durchgeführt, dass jeweils zehn (10) auf den Inhaber lautende nennwertlose Stammaktien mit einem rechnerischen Nennbetrag von EUR 2,56 zu einer (1) auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stammaktie mit einem rechnerischen Nennbetrag von EUR 3,333333 zusammengelegt werden.

Die konvertierten Stammaktien der Metec Ingenieur Aktiengesellschaft Medizintechnik-Feinwerktechnik sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt a.M., hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Verbriefung ihrer Anteile ist satzungsgemäß ausgeschlossen. Demgemäß werden die Aktionäre der Metec Ingenieur Aktiengesellschaft Medizintechnik-Feinwerktechnik an dem von der Clearstream Banking AG gehaltenen Sammelbestand an konvertierten Stammaktien entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer mit einer entsprechenden Depotgutschrift beteiligt.

Zur Durchführung der Kapitalherabsetzung werden mit Ex Tag 15. Januar 2024 und Record Tag 16. Januar 2024, (Record-Date) die Depotbestände an Stückaktien der Metec Ingenieur Aktiengesellschaft Medizintechnik-Feinwerktechnik umgebucht werden. An die Stelle von je zehn 10 Stückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von 2,56 EUR je Stückaktie (ISIN DE 0006600703 /​ WKN 660070) tritt eine 1) konvertierte Stückaktie mit einem rechnerischen Nennwert von 3,333333 EUR je Stückaktie (ISIN DE000A37FTF5 /​ WKN A37FTF). Soweit ein Aktionär einen nicht durch zehn 10 teilbaren Bestand an Stückaktien hält, werden ihm Aktienspitzen (DE000A37FTG3 /​ WKN A37FTG) eingebucht. Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können, werden von der Clearstream Banking AG zusammengelegt und als Vollrechte an die Abwicklungsbank übertragen. Eine Verwertung der Teilrechte findet nicht statt. Es erfolgen keine Erstattungen von Seiten der Gesellschaft für von Depotbanken etwaig erhobenen Gebühren.

 

Stuttgart, im Januar 2024

Der Vorstand

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Werbung

Devisenkurse

Devisen

Devisen