ICM Media AG – Einladung zu einer außerordentlichen Hauptversammlung (Freitag, dem 8. März 2024, um 09:00 Uhr)

von Red. LG

Artikel

ICM Media AG i.L.

Frankfurt am Main

Einladung zu einer außerordentlichen Hauptversammlung

 

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am Freitag, dem 8. März 2024, um 09:00 Uhr in den Geschäftsräumen der Rechtsanwaltskanzlei ARNECKE SIBETH DABELSTEIN Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB, Güterplatz 1, 60327 Frankfurt am Main, stattfindenden außerordentlichen Hauptversammlung ein.

 

I.

Tagesordnung

 

1.

Vorlage des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020 nebst Bericht des Aufsichtsrates und Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den von dem Abwickler aufgestellten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020 festzustellen.

2.

Beschlussfassung über die Entlastung des einzigen Mitglieds des Vorstands für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, dem einzigen Mitglied des Vorstands für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020 Entlastung zu erteilen.

3.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020 Entlastung zu erteilen.

4.

Vorlage der Abwicklungs-Eröffnungsbilanz zum 1. Januar 2021 und des die Eröffnungsbilanz erläuternden Berichtes des Abwicklers sowie des Berichtes des Aufsichtsrats und Beschlussfassung über die Feststellung der Abwicklungs-Eröffnungsbilanz

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, die Abwicklungs-Eröffnungsbilanz zum 1. Januar 2021 entsprechend dem vorgelegten Entwurf festzustellen.

5.

Vorlage des Jahresabschlusses für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 nebst Bericht des Aufsichtsrats und Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Jahresabschluss für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 entsprechend dem vorgelegten Entwurf festzustellen.

6.

Beschlussfassung über die Entlastung des Abwicklers für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Abwickler für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 Entlastung zu erteilen.

7.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das erste Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021 Entlastung zu erteilen.

8.

Vorlage des Jahresabschlusses für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022 nebst Bericht des Aufsichtsrats und Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Jahresabschluss für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022 entsprechend dem vorgelegten Entwurf festzustellen.

9.

Beschlussfassung über die Entlastung des Abwicklers für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Abwickler für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022 Entlastung zu erteilen.

10.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022 Entlastung zu erteilen.

11.

Vorlage des Jahresabschlusses für das letzte Rumpf-Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2023 bis 30. November 2023 (Liquidations-Schlussbilanz) nebst Bericht des Aufsichtsrats und Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses für das letzte Rumpf-Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2023 bis 30. November 2023

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Jahresabschluss für das letzte Rumpf-Abwicklungsgeschäftsjahr vom 1. Januar 2023 bis 30. November 2023 entsprechend dem vorgelegten Entwurf festzustellen.

12.

Vorlage und Genehmigung der Schlussrechnung vom 15. Dezember 2023

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, die Schlussrechnung vom 15. Dezember 2023 zu genehmigen.

13.

Beschlussfassung über die Entlastung des Abwicklers für die Zeit vom 1. Januar 2023 bis 15. Dezember 2023

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Abwickler für die Zeit vom 1. Januar 2023 bis 15. Dezember 2023 Entlastung zu erteilen.

14.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für die Zeit vom 1. Januar 2023 bis 15. Dezember 2023

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für die Zeit vom 1. Januar 2023 bis 15. Dezember 2023 Entlastung zu erteilen.

15.

Beschlussfassung über die Aufbewahrung der Bücher und Schriften der Gesellschaft

Abwickler und Aufsichtsrat schlagen vor, die Bücher und Schriften der Gesellschaft vorbehaltlich der Genehmigung durch das Gericht bei der PVMv Private Values Media Verwaltungs GmbH, Frankfurt am Main (Amtsgericht Frankfurt am Main, HRB 99462), für die Dauer von zehn Jahren aufzubewahren.

 

II.

Weitere Hinweise der Gesellschaft

Nicht-börsennotierte Gesellschaften sind in der Einberufung lediglich zur Angabe von Firma und Sitz der Gesellschaft, Zeit und Ort der Hauptversammlung, der Tagesordnung sowie der nachfolgend genannten Adresse verpflichtet. Nachfolgende Hinweise erfolgen freiwillig, um den Aktionären die Teilnahme an der Hauptversammlung zu erleichtern.

1.

Adresse für Anträge, Gegenanträge und Wahlvorschläge

Folgende Adresse steht für eventuelle Anträge, Gegenanträge und Wahlvorschläge zur Verfügung:

ICM Media AG i.L.
Hausener Weg 29
60489 Frankfurt am Main
Telefax: 069 788 088 06 88
E-Mail: mail@privatevalues.de

2.

Unterlagen

Abschriften der Unterlagen zu den Tagesordnungspunkten 1, 4, 5, 8, 11 und 12 werden jedem Aktionär auf Verlangen unverzüglich und kostenlos zugesandt. Die Unterlagen können unter folgender Adresse angefordert werden:

ICM Media AG i.L.
Hausener Weg 29
60489 Frankfurt am Main
Telefax: 069 788 088 06 88
E-Mail: mail@privatevalues.de

3.

Angabe nach § 125 Abs. 1 Satz 4 AktG

Das Stimmrecht kann auch durch einen Bevollmächtigten, z.B. durch ein Kreditinstitut oder eine Vereinigung von Aktionären, ausgeübt werden.

4.

Information zum Datenschutz für Aktionäre

Die Gesellschaft verarbeitet personenbezogene Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Aktienanzahl, Aktiengattung, Besitzart der Aktien und Nummer der Eintrittskarte) auf Grundlage der geltenden Datenschutzgesetze, um den Aktionären die Ausübung ihrer Rechte im Rahmen der Hauptversammlung zu ermöglichen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für Ihre Teilnahme an der Hauptversammlung zwingend erforderlich. Für die Verarbeitung ist die ICM Media AG i.L. die verantwortliche Stelle. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 (1) c) Datenschutz-Grundverordnung.

Sofern die ICM Media AG i.L. zum Zwecke der Ausrichtung der Hauptversammlung einen Dienstleister beauftragen sollte, erhält dieser von der ICM Media AG i.L. nur solche personenbezogenen Daten, welche für die Ausführung der beauftragten Dienstleistung erforderlich sind und verarbeitet die Daten ausschließlich nach Weisung der ICM Media AG i.L.

Sie haben ein jederzeitiges Auskunfts-, Berichtigungs-, Einschränkungs-, Widerspruchs- und Löschungsrecht bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie ein Recht auf Datenübertragung nach Kapitel III der Datenschutz-Grundverordnung. Diese Rechte können Sie gegenüber der ICM Media AG i.L. unentgeltlich über die E-Mail-Adresse

mail@privatevalues.de

oder über die folgenden Kontaktdaten geltend machen:

ICM Media AG i.L.
Hausener Weg 29
60489 Frankfurt am Main
Telefax: 069 788 088 06 88
E-Mail: mail@privatevalues.de

Zudem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei den Datenschutz-Aufsichtsbehörden nach Art. 77 Datenschutz-Grundverordnung zu.

 

Frankfurt am Main, im Januar 2024

ICM Media AG i.L.

– Der Abwickler –

Werbung

Aktienkurse

Werbung

Werbung

Devisenkurse

Devisen

Devisen