Freitag, 27.01.2023

Aktuell:

aifinyo AG: Bezugsangebot

Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an bestehende Aktionäre der aifinyo AG. Das Bezugsangebot stellt kein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von den hierin genannten Bezugsrechten oder Aktien der aifinyo AG in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach Registrierung unter dem U.S. Securities Act von 1933 oder nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Bezugsrechte und die Aktien der aifinyo AG wurden und werden nicht nach dem US Securities Act registriert. Die Bezugsrechte und Aktien der aifinyo AG werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder zum Kauf angeboten noch verkauft.

aifinyo AG

Dresden

ISIN DE000A2G8XP9 /​ WKN A2G 8XP

Bezugsangebot

Auf der Grundlage der in § 4 Abs. 6 der Satzung der aifinyo AG („ Gesellschaft “) enthaltenen Ermächtigung (genehmigtes Kapital 2020/​1) hat der Vorstand am 01.10.2021 mit Zustimmung des Aufsichtsrats vom selben Tage beschlossen, eine Barkapitalerhöhung durchzuführen.

Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 3.641.819 ,00 soll durch eine Barkapitalerhöhung um bis zu EUR 728.362,00 durch Ausgabe von bis zu 728.362 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien („ Neue Aktien “) auf bis zu EUR 4.370.181,00 erhöht werden. Die Neuen Aktien sind mit Gewinnbezugsrecht ab dem 1. Januar 2021 ausgestattet.

Im Zusammenhang mit dem Beschluss über die Kapitalerhöhung haben einige Altaktionäre in Höhe von 364.181 Neuen Aktien auf die Geltendmachung ihres gesetzlichen Bezugsrechts unwiderruflich verzichtet.

Den bezugsberechtigten Aktionären der Gesellschaft werden 364.181 Neuen Aktien, auf deren Bezug nicht verzichtet wurde, im Wege des mittelbaren Bezugsrechts angeboten. Die Baader Bank Aktiengesellschaft, Weihenstephaner Straße 4, 85716 Unterschleißheim, hat sich gegenüber der Gesellschaft verpflichtet, die Neuen Aktien den Aktionären provisionsfrei zum Bezugspreis zum Bezug anzubieten und in dem Umfang zum Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Aktie zu zeichnen, indem Bezugsrechte während der Bezugsfrist ausgeübt wurden, sowie die von Aktionären während der Bezugsfrist bezogenen Neuen Aktien gegen Zahlung des Bezugspreises zu liefern. Die Baader Bank Aktiengesellschaft hat sich ferner verpflichtet, eine Differenz zwischen dem Ausgabebetrag von EUR 1,00 je Neuer Aktie und dem Bezugspreis je Neuer Aktie an die aifinyo AG abzuführen.

Hiermit machen wir folgendes Bezugsangebot bekannt:

Die Aktionäre werden aufgefordert, ihr Bezugsrecht auf die Neuen Aktien zur Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit

vom 07. Oktober 2021 bis 20. Oktober 2021 einschließlich

(die „ Bezugsfrist “) bei ihrer jeweiligen Depotbank während der üblichen Geschäftszeiten auszuüben. Nicht fristgemäß ausgeübte Bezugsrechte verfallen wertlos.

Für 5 alte Stückaktien kann entsprechend dem Bezugsverhältnis von 5 : 1 eine Neue Aktie zu dem Bezugspreis von EUR 34,15 je Aktie bezogen werden. Soweit das im Rahmen der Bezugsrechtskapitalerhöhung festgelegte Bezugsverhältnis dazu führt, dass rechnerische Ansprüche der Bezugsberechtigten auf Bruchteile von Neuen Aktien entstehen, haben die Bezugsberechtigten hinsichtlich der entstehenden Spitzenbeträge keinen Anspruch auf Lieferung von Neuen Aktien oder Barausgleich.

Zur Ausübung des Bezugsrechts bitten wir unsere Aktionäre, ihrer Depotbank eine entsprechende Weisung unter Verwendung des über die Depotbank zur Verfügung gestellten Bezugsauftrags bei der Baader Bank zu erteilen. Die Depotbanken werden gebeten, die Bezugserklärungen der Bezugsberechtigten gesammelt bis spätestens zum Ende der Bezugsfrist, d. h. bis zum 20. Oktober 2021, 24:00 Uhr MEZ, bei der Bezugsstelle aufzugeben und den Bezugspreis von EUR 34,15 je Neuer Aktie ebenfalls bis spätestens zum Ende der Bezugsfrist zu zahlen. Nicht fristgemäß ausgeübte Bezugsrechte verfallen und werden nach Ablauf der Bezugsfrist wertlos ausgebucht.

Vom Beginn der Bezugsfrist an werden die Bezugsrechte (ISIN DE000A3E5CR6 /​ WKN A3E 5CR) von den Wertpapierbeständen abgetrennt und die bestehenden Aktien der Gesellschaft „ex-Bezugsrecht“ notiert. Maßgeblich für die Berechnung der Anzahl der den Bezugsberechtigten jeweils zustehenden Bezugsrechte ist jedoch der jeweilige Bestand an bestehenden Aktien der Gesellschaft (ISIN DE000A2G8XP9 /​ WKN A2G 8XP) nach Buchungsschluss am 08. Oktober 2021 („ Record Date “). Die Bezugsrechte auf die Neuen Aktien werden voraussichtlich am 11. Oktober 2021 („ Payment Date “) entsprechend der maßgeblichen Depotbestände am 08. Oktober 2021 („ Record Date “) den Bezugsberechtigten automatisch in ihrem Girosammeldepot zugebucht. Als Bezugsrechtsnachweis für die Neuen Aktien gelten die eingebuchten Bezugsrechte.

Ein Handel der Bezugsrechte wird weder von der Gesellschaft noch von der Bezugsstelle organisiert und ist nicht vorgesehen. Ein Kauf bzw. Verkauf der Bezugsrechte über die Börse ist daher voraussichtlich nicht möglich. Die Bezugsrechte sind jedoch nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen übertragbar. Die Bezugsstelle ist bereit, den An- und Verkauf von Bezugsrechten nach Möglichkeit zu vermitteln.

Der Bezugspreis ist bis spätestens zum 20. Oktober 2021 zu zahlen. Der Bezug ist provisionsfrei, sofern er an den Schaltern der Bezugsstelle während der üblichen Geschäftsstunden erfolgt und kein weiterer Schriftwechsel damit verbunden ist; anderenfalls wird die bankübliche Provision berechnet.

Die Neuen Aktien werden in einer oder mehreren Globalurkunden verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Eschborn hinterlegt werden. Die Bezieher erhalten die Neuen Aktien unter der vorübergehenden ISIN DE000A3E5CQ8 /​ WKN A3E 5CQ im Wege der Gutschrift auf ihrem jeweiligen Girosammeldepot. Die Aktien unter der vorübergehenden ISIN DE000A3E5CQ8 /​ WKN A3E 5CQ werden innerhalb von vier Wochen nach Einbuchung der Neuen Aktien in die Depots der Aktionäre in die ursprüngliche ISIN DE000A2G8XP9 /​ WKN A2G 8XP überführt bzw. umgebucht. Die Aktionäre haben gemäß § 4 Abs. 4 der Satzung der Gesellschaft keinen Anspruch auf Verbriefung ihres Anteils.

Aktien, auf deren Bezug von Aktionären bereits verzichtet wurde, werden durch die aifinyo AG im Rahmen eines öffentlichen Angebots über die Zeichnungsfunktionalitäten der Börse München und der Frankfurter Wertpapierbörse angeboten. Aktien, die weder im Bezugsangebot noch über die Zeichnungsfunktionalitäten gezeichnet wurden, werden im Anschluss an den Zeitraum der Zeichnungsfunktionalitäten im Rahmen einer Privatplatzierung (institutionellen) Anlegern oder Dritten zu dem Bezugspreis durch die aifinyo AG zur Zeichnung angeboten.

Mehrbezug

Soweit im Rahmen des Bezugsangebots nicht alle Neuen Aktien von Aktionären bezogen werden, können Aktionäre über ihre Bezugsrechte hinaus weitere Neue Aktien erwerben. Aktionäre der Gesellschaft können daher im Rahmen der Ausübung ihrer Bezugsrechte angeben, dass sie über die ihnen aus dem Bezugsrecht zustehenden Neuen Aktien hinaus weitere Neue Aktien zum Bezugspreis erwerben möchten („Mehrbezugswünsche“). Mehrbezugswünsche sind zusammen mit der Bezugserklärung bei der jeweiligen Depotbank anzugeben.

Die Zuteilung von Mehrbezugswünschen durch die Gesellschaft erfolgt nach pflichtgemäßem Ermessen. Ein Rechtsanspruch auf Zuteilung von Mehrbezugswünschen besteht nicht. Sollten z. B. alle Aktionäre ihr Bezugsrecht ausüben und im Rahmen der Ausübung keine Bezugsrechtsspitzen entstehen, ist ein Mehrbezug nicht möglich. Soweit es aus Gründen einer Übernachfrage oder aus anderen Gründen nicht möglich ist, sämtliche Mehrbezugswünsche zu erfüllen, behält sich die Gesellschaft vor, Mehrbezugswünsche nicht oder nur teilweise anzunehmen. Bei den Aktien aus dem Mehrbezug handelt es sich um Neue Aktien aus der von der Gesellschaft beschlossenen Kapitalerhöhung.

Wichtige Hinweise

Das Bezugsangebot wird in Form eines öffentlichen Angebots in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt. Die Gesellschaft hat daher einen Wertpapierprospekt gemäß der Verordnung (EU) 2017/​1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 (die „ Prospektverordnung „) in Bezug auf die Kapitalerhöhung und das diesbezügliche Bezugsangebot erstellt und veröffentlicht. Der Wertpapierprospekt steht daher als Informationsgrundlage für die Ausübung des Bezugsrechts oder den Erwerb der Bezugsaktien zur Verfügung. Auf diesen Umstand weist die Gesellschaft die Aktionäre ausdrücklich hin. Der Wertpapierprospekt wurde auf der Internetseite der Gesellschaft unter

https:/​/​www.aifinyo.de/​investor-relations/​wertpapierprospekt

veröffentlicht.

Den Bezugsberechtigten wird empfohlen, sich vor der Ausübung ihres Bezugsrechts umfassend über die Gesellschaft und den aktuellen Aktienkurs der Aktien der Gesellschaft zu informieren sowie die bisher veröffentlichten Finanz- und Unternehmensinformationen der Gesellschaft zu lesen, abrufbar unter

https:/​/​www.aifinyo.de/​downloads

sowie die Ad-hoc-Meldungen und die Pressemeldungen der Gesellschaft, abrufbar unter

https:/​/​www.aifinyo.de/​newsrooms

aufmerksam zu lesen.

Verkaufsbeschränkungen

Die Neuen Aktien werden nur in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich angeboten. Die Bezugsrechte und die Aktien der aifinyo AG wurden und werden nicht nach dem US Securities Act registriert. Die Bezugsrechte und Aktien werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder zum Kauf angeboten noch verkauft.

 

Dresden, im Oktober 2021

aifinyo AG

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge