Donnerstag, 01.12.2022

Aktiengesellschaft Reederei Norden-Frisia – Hauptversammlung 2016

Aktiengesellschaft Reederei Norden-Frisia

Norderney

WKN: 820 450
ISIN: DE0008204504

Einberufung der Hauptversammlung

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, dem 15. Juni 2016 um 11.30 Uhr in Norderney im „Haus der Insel“ stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung

1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses, des Lageberichts und des Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 2015 mit dem Bericht des Aufsichtsrats

2.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2015

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, aus dem Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2015 in Höhe von 2.183.022,90 € eine Dividende von 16,00 € je Stückaktie sowie eine Sonderzahlung von 1,00 € je Stückaktie an die Aktionäre auszuschütten, einen Betrag von 822.500,00 € in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen und den restlichen Gewinnbetrag von 522,90 € auf neue Rechnung vorzutragen.

3.

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands

Aufsichtsrat und Vorstand beantragen Entlastung.

4.

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats

Vorstand und Aufsichtsrat beantragen Entlastung.

5.

Wahlen zum Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat setzt sich nach § 96 AktG und § 1 DrittelbG zusammen.

Nach der Satzung endet das Mandat der Herren Dipl.-Ing. Rolf Neumann, Norden und Hotelier Hans-Georg Peters, Juist.

Der Aufsichtsrat schlägt Herrn Hans-Georg Peters zur Wiederwahl vor. Herr Dipl.-Ing. Rolf Neumann stellt sich aus Altersgründen nicht zur Wiederwahl.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, Frau Rechtsanwältin Karin Pragal, Bremen in den Aufsichtsrat zu wählen.

Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.

6.

Beschlussfassung über die Schaffung eines genehmigten Kapitals und Satzungsänderung

Mit Beschluss der Hauptversammlung vom 28. Juni 2011 wurde der Vorstand ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital bis zum 27. Juni 2016 durch Ausgabe neuer Aktien gegen Sach- oder Bareinlagen einmal oder mehrmals, insgesamt jedoch um höchstens 1.000.000 € zu erhöhen. Diese Frist wird in Kürze ablaufen.

Um der Gesellschaft weiterhin bei Bedarf kurzfristig neue Kapitalmittel zuführen zu können, schlagen Aufsichtsrat und Vorstand vor, die Ermächtigung des Vorstands zu einer Kapitalerhöhung des Grundkapitals gegen Einlagen bis zur Höhe von 1.000.000 € zu beschließen. Aufsichtsrat und Vorstand schlagen folgende Satzungsänderung vor:

§ 3 Abs. 5 der Satzung wird wie folgt neu gefasst:

„5. Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital bis zum 14. Juni 2021 durch Ausgabe neuer Aktien gegen Sach- oder Bareinlagen einmal oder mehrmals, insgesamt jedoch um höchstens 1.000.000 € zu erhöhen. Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, die Fassung der Satzung entsprechend dem Umfang der Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital zu ändern.“

7.

Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2016

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Abel, Wilke & Co. GmbH, Delmenhorst zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2016 zu wählen.

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nur die Aktionäre berechtigt, die sich spätestens am 8. Juni 2016 bei einer der nachstehenden Hinterlegungsstellen anmelden und einen von ihrem depotführenden Institut erstellten besonderen Nachweis ihres Aktienbesitzes an dieses Institut übermitteln:

Oldenburgische Landesbank AG, Oldenburg und deren Niederlassungen,

Sparkasse Aurich-Norden in Ostfriesland, Norden und deren Geschäftsstellen.

Der Aktienbesitz bleibt bis zum Ende der Hauptversammlung gesperrt. Aufgrund der Anmeldung erhält der Aktionär eine Eintrittskarte, die ihm als Ausweis zur Teilnahme an der Versammlung dient. Die Aktionäre werden darauf hingewiesen, dass sie ihr Stimmrecht durch einen Bevollmächtigten, auch durch eine Vereinigung von Aktionären oder ein Kreditinstitut, ausüben können.

Anfragen und Anträge zur Tagesordnung sind zu übersenden an die AG Reederei Norden-Frisia, Abt. Rechnungswesen und Finanzen, Postfach 12 62, 26534 Norderney, Fax 04932 913-1329. Rechtzeitig eingegangene Anträge können auf der Internetseite der Gesellschaft eingesehen werden:

www.reederei-frisia.de

 

Norderney, den 21. April 2016

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge