März 18, 2019

Börsen

Börse Berlin


Unter einem Dach vereint die Berliner Börse zwei Marktplätze.
Zum einem den  traditionellen Handel auf Xontro, dem Handelssystem aller Parkettbörsen in Deutschland. Unter der Marke Equiduct betreibt die Berliner Börse die Handelsplattform ETS.

Link: http://www.boerse-berlin.de/index.php

Börse Düsseldorf


Das Leistungsangebot  Börse Düsseldorf ist gleich Best Execution nach MiFID.

Quality Trading ist ebenso klar wie einfach strukturiert und bietet:

  • Verbindliche Quotes und unverzügliche Orderausführung!
  • Umfangreiche Preis- und Ausführungsgarantien auf absolutem Marktniveau, beispielsweise bei DAX-Aktien wird während der Xetra-Öffnung der Xetra-Preis bis zu einem Volumen von Euro 50.000 garantiert!
  • Vollausführung innerhalb der angezeigten Größen (Volumen/Stückzahl)!
  • Permanente Überwachung

Link: https://www.boerse-duesseldorf.de/home

Börse Frankfurt


Der Börsenplatz Frankfurt ist der wichtigste Finanzplatz in Deutschland. Besonders hervorzuheben ist hier die elektronische Börse Xetra, die über 80 Prozent der Handelsumsätze an Aktien in Deutschland auf sich verbuchen kann. Der elektronische Handel hat in den letzten Jahren so sehr an Bedeutung gewonnen, dass der Parketthandel am 23. Mail 2011 auf das Xetra-Handelssystem umgestellt wird. Im Interview mit Rainer Riess erfahren Sie mehr zum Handelsplatz Xetra.

Weiterhin wird Frankfurt als Börsenplatz von der Terminbörse EUREX geprägt. An ihr können Futures und Optionen gehandelt werden. Hier ist beispielsweise der DAX-Future und auch der BUND-Future gelistet. Im Jahr 2008 wurden über 2 Milliarden Kontrakte als Handelsvolumen erfasst. Die EUREX befindet sich zu gleichen Teilen im Besitz der Deutsche Börse AG sowie der SIX Swiss Exchange.

Ein weiteres Joint Venture der Deutsche Börse AG und der SIX Swiss Exchange ist die Derivatebörse Scoach. Hier werden demnach strukturierte Produkte wie Zertifikate und Optionsscheine gehandelt. Der Handel der Produkte läuft ebenfalls vollelektronisch über das Xetra-Handelssystem.

er Börsenplatz Frankfurt ist der wichtigste Finanzplatz in Deutschland. Besonders hervorzuheben ist hier die elektronische Börse Xetra, die über 80 Prozent der Handelsumsätze an Aktien in Deutschland auf sich verbuchen kann. Der elektronische Handel hat in den letzten Jahren so sehr an Bedeutung gewonnen, dass der Parkettha

Die Börse Frankfurt ist der wichtigste Finanzplatz in Deutschland.

Diee elektronische Börse Xetra ist  besonders hervorzuheben., da sie  über 80 Prozent der Handelsumsätze an Aktien in Deutschland auf sich verbuchen kann.

Link: http://www.boerse-frankfurt.de/de/start#&reiter=15jahresdax

Börse Stuttgart


Sie ist die führende europäische Börse für private Anleger. Mit der Euwax stellt sie den  attraktivsten Handelsplatz für Hebelprodukte.

Link: https://www.boerse-stuttgart.de/

Börse München


So gibt es das elektronische Handelssystem MAX-ONE, dass ähnlich funktioniert wie Xetra in Frankfurt. Auch in München können Aktien, Renten und Fonds gehandelt werden. Eine besondere Rolle kommt dem Börsensegment M:access zu. Es ist besonders für mittelständische Unternehmen konzipiert. Die gelisteten Unternehmen müssen besonders hohe Transparenzstandards erfüllen.

Hier gibt es das elektronische Handelssystem MAX-ONE.  Eine besondere Rolle kommt dem Börsensegment M:access zu. Es ist besonders für mittelständische Unternehmen konzipiert. ie Börse München gehört zu den kleineren Börsenplätzen in Deutschland. Dennoch ist man auch hier um ein rundes Angebot bemüht. So gibt es das elektronische Handelssystem MAX-ONE, dass ähnlich funktioniert wie Xetra in Frankfurt. Auch in München können Aktien, Renten und Fonds gehandelt werden. Eine besondere Rolle kommt dem Börsensegment M:access zu. Es ist besonders für mittelständische Unternehmen konzipiert. Die gelisteten Unternehmen müssen besonders hohe Transparenzstandards erfüllen

Link: https://www.boerse-muenchen.de/

Börse Hannover


Die BÖAG Börsen AG ist die gemeinsame Trägergesellschaft der Börsen Düsseldorf, Hamburg und Hannover. Gegründet 1999 als Trägergesellschaft für die Börsen Hamburg und Hannover, kam 2017 die Börse Düsseldorf dazu. Gesellschafter der BÖAG Börsen AG sind zu gleichen Teilen der Verein der Mitglieder der Hanseatischen Wertpapierbörse in Hamburg e.V. und der Niedersächsische Börse zu Hannover e.V. Die BÖAG Börsen AG betreibt außerdem spezielle Handelsplattformen, wie zum Beispiel Schuldscheinbörse Deutschland, Sparbriefbörse Deutschland sowie die Fondsbörse Deutschland, den führenden Erst- und Zweitmarkt im Bereich der geschlossenen Fonds. Zusätzlich komplettieren die elektronischen Handelsplätze Quotrix und L&S Exchange das Angebot.

Link: https://www.boersenag.de/

Börse Hamburg


Im Jahr 1558 erwirkten die Seehandel treibenden Hamburger Kaufleute beim „Ehrbaren Rat dieser guten Stadt Hamburg“ das Recht, einen Platz an der Trostbrücke für ihre täglichen Zusammenkünfte herzurichten. Damit begann in Hamburgs damaligem Hafenareal die Geschichte der ältesten und vielseitigsten deutschen Börse. Sie ist eng verbunden mit der Geschichte der Handelskammer Hamburg, die ihren Sitz im neuen, 1841 eingeweihten Börsengebäude hat.

Die Hamburger Börse zeichnet sich durch die Bewahrung zeitloser Werte wie zum Beispiel die Verlässlichkeit des kaufmännischen Handschlags ebenso aus wie durch die Offenheit und Bereitschaft für Anpassungen an Markttrends. Und so findet man hier das Treffen von Angesicht zu Angesicht auf dem Börsenparkett ebenso wie beispielsweise den Handel von Sparbriefen oder Anteilen offener und geschlossener Fonds.

Mit der Allgemeinen Börse, der Getreidebörse, der Versicherungsbörse und der Wertpapierbörse vereint die Hamburger Börse vier eigenständige Institutionen unter einem Dach. Neben diesen Börsen stellen wir Ihnen auf dieser Webseite auch die virtuellen Informationsbörsen der Handelskammer Hamburg und anderer IHKs vor. Diese Plattformen dienen dem Informationsaustausch und der Geschäftsanbahnung für verschiedene unternehmerische Bedarfe wie beispielsweise die Besetzung von Lehrstellen, die Vermittlung verwertbarer Produktionsrückstände oder die Suche von Projekten für ein gesellschaftliches Engagement.

Link: http://www.hamburger-boerse.de/

Tradegate Exchange – Berlin


Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank mit Sitz in Berlin bietet vielfältige Finanzdienstleistungen verschiedenster Art. Neben dem klassischen Privatkundengeschäft liegt der Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit in der Betreuung des Börsenhandels tausender in- und ausländischer Wertpapiere insbesondere an den Börsenplätzen Tradegate Exchange, Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Berlin.

Link: https://www.tradegate.ag/

European Energy Exchange – Leipzig


Die EEX Group ist eine Gruppe von Unternehmen und betreibt Marktplattformen für Energie- und Commodity-Produkte weltweit. Das Angebot der Gruppe umfasst Kontrakte auf Energie, Metalle, Umwelt-, Fracht- und Agrarprodukte. Sie ermöglicht ihren Teilnehmern einfachen Marktzugang und liefert maßgeschneiderte Lösungen sowie durch ihre eigenen Clearinghäuser eine integrierte Prozessabwicklung. Die zugehörigen Unternehmen sind auf unterschiedliche Märkte spezialisiert und unterstützen ihre Kunden vor Ort.

Die EEX Group hat weltweit 17 Standorte und gehört zur Gruppe Deutsche Börse.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte. Als Teil der EEX Group, einer auf internationale Commodity-Märkte spezialisierten Unternehmensgruppe, bietet die EEX Kontrakte auf Strom und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte an. Die EEX gehört zur Gruppe Deutsche Börse.

Link: http://www.eex.com/

 

 

 

Eurex – Leipzig/Frankfurt


Betrieben von Deutsche Börse AG bieten wir über einen offenen und kostengünstigen elektronischen Zugang eine breite Palette internationaler Benchmark-Produkte an und betreiben einen der liquidesten Rentenmärkte der Welt. Von 700 Standorten auf der ganzen Welt sind Marktteilnehmer an Eurex miteinander verbunden und erzielen ein jährliches Handelsvolumen von über 1,7 Milliarden Kontrakten. Das macht uns zum weltweit bevorzugten Handelsplatz für Derivate.

Als schlankes, von unternehmerischem Geist geprägtes Unternehmen steht für uns die Erfüllung der Kundenbedürfnisse an erster Stelle. Die Spezialisten des Eurex-Teams setzen sich immer dafür ein, dass alle Anleger von den Vorteilen einer voll integrierten Organisation profitieren können — mit Kassa- und Terminmärkten unter einem Dach und dem entsprechenden Angebot an Clearing- und Abwicklungsleistungen.

Link: https://www.eurexchange.com/