Montag, 30.01.2023

Chemische Fabriken Oker und Braunschweig Aktiengesellschaft – Hauptversammlung 2016

Chemische Fabriken Oker und Braunschweig AG

Goslar

Wir laden unsere Aktionäre ein zur

ordentlichen Hauptversammlung

der Chemische Fabriken Oker und Braunschweig AG, Goslar

am Montag, den 29. August 2016, um 14.00 Uhr,

in Goslar, Firmengelände H.C. Starck GmbH, Im Schleeke 78–91,
Sitzungszimmer A15/301 2. OG

Tagesordnung:

1.

Vorlage des festgestellten und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers versehenen Jahresabschlusses und des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2015

2.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2015

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Vorstands für das Geschäftsjahr 2015 Entlastung zu erteilen.

3.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2015

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2015 Entlastung zu erteilen.

4.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2016

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, für das Geschäftsjahr 2016 zum Abschlussprüfer für die Gesellschaft zu wählen.

5.

Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft besteht gem. §§ 95, 96 Abs. 1 Alternative 6 AktG in Verbindung mit § 4 Abs. 1 der Satzung aus insgesamt drei Mitgliedern, die sämtlich von der Hauptversammlung zu wählen sind. Die Hauptversammlung ist bei der Wahl an Wahlvorschläge nicht gebunden.

Herr Dr. Michael Fooken wird seine Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied zum 01.09.2016 beenden.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, Herrn Robin Kohlhoff, Geschäftsführer der Chemitas GmbH, Goslar, wohnhaft in Bad Harzburg mit Wirkung zum 01.09.2016 als neues Aufsichtsratsmitglied zu wählen.

Die Wahl erfolgt gem. § 4 Abs. 2 der Satzung für die Zeit bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das vierte Geschäftsjahr nach Beginn der Amtszeit beschließt. Das Geschäftsjahr, in welchem die Ernennung erfolgt, wird nicht mitgezählt.

Teilnahme an der Hauptversammlung

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung oder zur Ausübung des Stimmrechts sind die Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am Mittwoch, 24.08.2016, bei unserer Gesellschaft (zu üblichen Geschäftsstunden) oder bei einem der nachstehend genannten Kreditinstitute bis zur Beendigung der Hauptversammlung hinterlegen:

Norddeutsche Landesbank, Girozentrale, Hannover
Commerzbank AG, Filiale Luxemburg

Die Aktien können statt bei den oben genannten Hinterlegungsstellen auch bei einem deutschen Notar hinterlegt werden. In diesem Falle bitten wir, die von dem Notar auszustellende Hinterlegungsbescheinigung der Gesellschaft auf der Hauptversammlung vorzulegen.

In der Hauptversammlung kann das Stimmrecht auch durch einen Bevollmächtigten, z.B. ein Kreditinstitut oder eine Vereinigung von Aktionären, ausgeübt werden. In Ermangelung einer abweichenden Satzungsregelung bedarf die Vollmacht zur Ausübung des Stimmrechts gem. § 134 Abs. 3 AktG grundsätzlich der schriftlichen Form.

Auf die gesetzlichen Sonderregelungen des § 135 AktG zu Stimmrechtsvollmachten, die einem Kreditinstitut, einer Vereinigung von Aktionären oder sonstigen, einem Kreditinstitut gem. § 135 Abs. 8 oder Abs. 10 AktG gleichgestellten Person oder Personenvereinigung erteilt werden, wird hingewiesen.

Schriftliche Mitteilungen/Anträge zur Hauptversammlung oder Wahlvorschläge sind ausschließlich an folgende Adresse der Gesellschaft zu richten: Chemische Fabriken Oker und Braunschweig AG, Im Schleeke 78–91, 38642 Goslar, Faxnummer 05321-751 54375. Zugänglich zu machende Gegenanträge oder Wahlvorschläge werden durch Bekanntmachung im elektronischen Bundesanzeiger zugänglich gemacht.

 

Goslar, im Juli 2016

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge