Donnerstag, 08.12.2022

DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT, Frankfurt am Main – Ermächtigung zur Ausgabe von Genussscheinen und anderen hybriden Finanzinstrumenten; Erwerb eigener Aktien

DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT

Frankfurt am Main

– ISIN DE 0005140008 –

 

Mitteilungen gemäß § 49 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG,
Hinweisbekanntmachung gemäß § 221 Absatz 2 Satz 3 AktG
(Ermächtigung zur Ausgabe von Genussscheinen und anderen hybriden
Finanzinstrumenten; Erwerb eigener Aktien)

 

 

Die ordentliche Hauptversammlung der Deutsche Bank Aktiengesellschaft vom 19. Mai
2022 hat die Ermächtigung der Gesellschaft zum Erwerb eigener Aktien bis zum 30. April
2027 sowie zur Verwendung der eigenen Aktien nach Maßgabe der näheren Bestimmungen
der am 4. April 2022 im Bundesanzeiger veröffentlichten Tagesordnungspunkte 7 und
8 der Tagesordnung der Hauptversammlung der Deutsche Bank Aktiengesellschaft beschlossen.
Die aufgrund dieser Beschlüsse erworbenen Aktien können auch unter Ausschluss des
Bezugsrechts der Aktionäre verwendet oder ohne weiteren Hauptversammlungsbeschluss
eingezogen werden.

Die Hauptversammlung der Deutsche Bank Aktiengesellschaft vom 19. Mai 2022 hat den
Vorstand ermächtigt, bis zum 30. April 2027 einmalig oder mehrmals Genussscheine und
andere hybride Finanzinstrumente, die § 221 AktG unterfallen, zu begeben.

Bei der Ausgabe der vorgenannten Genussscheine und anderen hybriden Finanzinstrumenten
steht den Aktionären grundsätzlich das gesetzliche Bezugsrecht zu. Der Vorstand wurde
jedoch ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Bezugsrecht der Aktionäre
in bestimmten Fällen nach Maßgabe der näheren Bestimmungen des am 4. April 2022 im
Bundesanzeiger veröffentlichten Tagesordnungspunkts 9 der Hauptversammlung der Deutsche
Bank Aktiengesellschaft auszuschließen.

Der Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung der Deutsche Bank Aktiengesellschaft
zur Ausgabe der vorgenannten Genussscheine und anderer hybrider Finanzinstrumente
wird beim Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main (HRB 30000) hinterlegt.

 

Frankfurt am Main, im Mai 2022

 

 

Deutsche Bank Aktiengesellschaft

 

Ähnliche Beiträge