Dezember 08, 2019

Deutsche Geothermische Immobilien AG – Bekanntmachung von Gegenanträgen eines Aktionärs

Name Bereich Information V.-Datum Relevanz
Deutsche Geothermische Immobilien AG
Frankfurt am Main
Gesellschaftsbekanntmachungen Bekanntmachung von Gegenanträgen eines Aktionärs 02.12.2019

Deutsche Geothermische Immobilien AG

Frankfurt am Main

Bekanntmachung von Gegenanträgen eines Aktionärs

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

zur ordentlichen Hauptversammlung am 13.12.2019 sind folgende Gegenanträge form- und fristgerecht eingegangen:

1.

Gegenantrag zu TOP 3

Von: Herr Mueller <firmaree@gmail.com>
Gesendet: Dienstag, 26. November 2019 20:29
An: Hauptversammlung <hauptversammlung@dgi.ag>
Betreff: Gegenantrag zu TOP 3

Von Herrn Mueller

An Firma Deutsche Geothermische Immobilien AG mit dem Firmensitz in Frankfurt an dem Main

#

Gegenantrag zu Tagesordnungspunkt Nummer 3 der Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der oben genannten Firma Deutsche

#

Personen, ich beantrage hiermit, dass kein Mitglied des Vorstandes fuer das Geschäftsjahr 2018 entlastet wird.

#

Diesen Gegenantrag begründe ich damit, dass dieselbe Firma Deutsche unfähig ist, eine Dividende an ihre Aktionaere auszuschuetten, sei dieselbe Dividende auch noch so klein.

Da ich Namensaktionaer bin, dürfte an meiner Aktionaerseigenschaft nicht zu zweifeln sein. Ich baete um sowohl schnellstmögliches als auch ungekuerztes Veröffentlichen diesen meinen Gegenantragsschreibens.

Oben genannter Herr Mueller

________________________________________________________________________________________________________________
________________________________________________________________

Noch naehere Angaben zu mir, dem Absender dieser Email:

Meine Religion: mich interessieren lediglich die ersten zwei Kapitel “Schoepfungsgeschichte” der Bibel

Mein Name: Herr Wilm Diedrich Mueller. Mein Kuenstlername: Herr Mueller

Mein Beruf: Exilgeschaeftsfuehrer meiner eigenen -von meinem Urgroßvater in dem Kalenderjahr 1889 gegruendeten- Firma “Charisma” Diedrich Mueller und somit Anarchist deswegen, weil mir grundrechtswidrig (vergleichen Sie Artikel 15, 16 und 17 der Charta der Grundrechte der EU) verboten wurde, dieselbe eigene Firma zu fuehren und ich somit zunächst den deutschen Staat gewaltfrei beseitigen muss, um anschließend meinem Beruf wieder ungehindert nachgehen zu können.

Nebenberuf: derartiger Redekuenstler, welcher die Kunst des Begruessens beherrscht, wie keine zweite Person

Nebennebenberuf: selbsternannter oberster Hüter der freiheitlich Dividenden-demokratischen Grundordnung

Nebennebennebenberuf: derartig grossartiger Physiker, welcher den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik des Herrn Rudolf Julius Emanuel Clausius “Waerme geht von selbst nicht von einem kalten auf einen wärmeren Körper ueber” nahezu auswendig dahersagen kann.

Nebennebennebennebenberuf: Pfandflaschensammler und damit der einzige meiner fünf Berufe, welcher mich seit dem gegen mich verhängten Berufsverbot mit zwar nicht vielem und doch sicher mit Geld versorgt.

Familienstand: verheiratet mit derjenigen in Varel an dem Jadebusen wohnenden Frau Karin Anneliese Mueller, welche dieselbe Ehe seit nunmehr schon mehr als 20 Jahren leugnet

Meine Nationalität: Ich liebe die deutsche Sprache wie keine zweite. Sonst verbindet mich absolut nichts mit “Deutschland”.

Die einzige -mir bekannte und meiner Meinung nach großartige- mich betreffende journalistische Erwaehnung “Aktionaerstreffen” gab es in der Sueddeutschen Zeitung vom 20. Mai 2008. Dass derselbe Zeitungsartikel -auch heute nach über zehn Jahren noch- einer der meistgelesenen Zeitungsartikel überhaupt ist, erkenne ich daran, dass ich schon dann auf denselben Zeitungsartikel stoße, wenn ich nur die zwei Worte Person und Mueller in die “google”-Suchmaschine eingebe.

Heimat, Briefanschrift und Exilwohnung: Am Markt 3, 26340 Neuenburg an der Bullenmeersbäke, einem Kuenstlerdorf links von dem Jadebusen

Geboren am 25. Maerz 1956 in Sande, einem Dorf links von dem Jadebusen

Telefonnummer: +49 15789 25 0101,

Email: firmaree@gmail.com,

Twitter: @PersonMueller

Meine ehemalige Heimatseite: www.9ko.de

2.

Gegenantrag zu TOP 4

Von: Herr Mueller [mailto:firmaree@gmail.com]
Gesendet: Mittwoch, 27. November 2019 09:28
An: Hauptversammlung <hauptversammlung@dgi.ag>; DGI Info <info@dgi.ag>
Betreff: Gegenantrag zu TOP 4

Berlin an der Spree, Mittwoch, den 27. November 019, 8.27 Uhr absolut eindeutiger Accra-Uhrzeit
# ########

Nachrichtlich -aus selbsterklaerendem Grund- nicht an Herrn Adolf Hitler, einem inzwischen stark in Verruf geratenen, ehemaligen deutschen Politiker, welcher jedoch als Prophet, als Schriftsteller und als Suizident auffällige Erfolge vorzuweisen hatte

Von Herrn Mueller

An Firma Deutsche Geothermische Immobilien AG mit dem Firmensitz in Frankfurt an dem Main

#

Gegenantrag zu Tagesordnungspunkt Nummer vier

#

Personen, ich beantrage hiermit, dass kein Mitglied des Aufsichtsrates der oben genannten Firma Deutsche fuer das Geschäftsjahr 2018 entlastet wird.

Diesen Gegenantrag begründe ich damit, dass ich in meinem Leben zirka 2000 Hauptversammlungen von Aktiengesellschaften äußerst aktiv besuchte und mich an keine einzige derselben 2000 Hauptversammlungen erinnere, welche einwandfrei vom Versammlungsleiter eröffnet worden waere.

Einige der am haeufigsten begangenen Fehler:

1. Der Versammlungsleiter eröffnet die Versammlung mehr als zwei Minuten zu spät und spricht noch nicht einmal die ersten fünf Sätze im Stehen, auswendig und mit Blickkontakt zu dem Publikum.

2. Der Versammlungsleiter eröffnet die Versammlung in sexistischer Weise “Sehr geehrte Damen und Herren…”, ohne mitzuteilen, warum fuer denselben Versammlungsleiter männliche Personen nur die zweite Geige spielen, also weniger wert sind als weibliche Personen

3. Der Versammlungsleiter spricht derartige Personen, die sich weder mit dem Wort Dame, noch mit dem Wort Herr zutreffend angesprochen fühlen, wie zum Beispiel Kinder oder sexuell ungewoehnlich veranlagte Personen, gar nicht erst an. In diesem Zusammenhang stellt sich mir die Frage, ob es fuer denselben Versammlungsleiter heute wieder so etwas wie die von oben genanntem Herrn Hitler so bezeichneten “Untermenschen” gibt, Personen also, die es nicht verdient haben, als gleichberechtigte Personen angesprochen, begrüßt und somit anerkannt zu werden.

4. Viele Versammlungsleiter haben es nicht einmal nötig, alle anwesenden Personen überhaupt ausdruecklich zu begruessen und flüchten sich in nichtssagende Floskeln, wie “Ich freue mich, Sie begruessen zu duerfen (und tue es, wie Sie hoeren, jedoch nicht)”, “Ich darf Sie begruessen (und tue es, wie Sie hoeren, jedoch nicht)” oder : “Ich möchte Sie alle willkommen heißen, (und tue es, wie Sie hören, jedoch nicht)”.

Zusammenfassend stelle ich fest, dass ich mich an keine einzige einwandfreie Eröffnung einer Versammlung erinnere und dass die meisten Versammlungsleiter je Versammlung sogar mindestens zwei der oben genannten Fehler zugleich begehen.

Ich baete um sowohl schnellstmoegliches als auch absolut ungekuerztes Veröffentlichen diesen meinen Gegenantragsschreibens.

Oben genannter Herr Mueller

________________________________________________________________________________________________________________
________________________________________________________________

Noch naehere Angaben zu mir, dem Absender dieser Email:

Meine Religion: mich interessieren lediglich die ersten zwei Kapitel “Schoepfungsgeschichte” der Bibel

Mein Name: Herr Wilm Diedrich Mueller. Mein Kuenstlername: Herr Mueller

Mein Beruf: Exilgeschaeftsfuehrer meiner eigenen -von meinem Urgroßvater in dem Kalenderjahr 1889 gegruendeten- Firma “Charisma” Diedrich Mueller und somit Anarchist deswegen, weil mir grundrechtswidrig (vergleichen Sie Artikel 15, 16 und 17 der Charta der Grundrechte der EU) verboten wurde, dieselbe eigene Firma zu fuehren und ich somit zunächst den deutschen Staat gewaltfrei beseitigen muss, um anschließend meinem Beruf wieder ungehindert nachgehen zu können.

Mein Nebenberuf: derartiger Redekuenstler, welcher die Kunst des Begruessens beherrscht, wie keine zweite Person

Mein Nebennebenberuf: selbsternannter oberster Hüter der freiheitlich Dividenden-demokratischen Grundordnung

Mein Nebennebennebenberuf: derartig grossartiger Physiker, welcher den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik des Herrn Rudolf Julius Emanuel Clausius “Waerme geht von selbst nicht von einem kalten auf einen wärmeren Körper ueber” nahezu auswendig dahersagen kann.

Mein Nebennebennebennebenberuf: Pfandflaschensammler und damit der einzige meiner fünf Berufe, welcher mich seit dem gegen mich verhängten Berufsverbot mit zwar nicht vielem und doch sicher mit Geld versorgt.

Mein Familienstand: verheiratet mit derjenigen in Varel an dem Jadebusen wohnenden Frau Karin Anneliese Mueller, welche dieselbe Ehe seit nunmehr schon mehr als 20 Jahren leugnet

Meine Nationalität: Ich liebe die deutsche Sprache wie keine zweite. Sonst verbindet mich absolut nichts mit “Deutschland”.

Die einzige -mir bekannte und meiner Meinung nach großartige- mich betreffende journalistische Erwaehnung “Aktionaerstreffen” gab es in der Sueddeutschen Zeitung vom 20. Mai 2008. Dass derselbe Zeitungsartikel -auch heute nach über zehn Jahren noch- einer der meistgelesenen Zeitungsartikel überhaupt ist, erkenne ich daran, dass ich schon dann auf denselben Zeitungsartikel stoße, wenn ich nur die zwei Worte Person und Mueller in die “google”-Suchmaschine eingebe.

Heimat, Briefanschrift und Exilwohnung: Am Markt 3, 26340 Neuenburg an der Bullenmeersbäke, einem Kuenstlerdorf links von dem Jadebusen

Geboren am 25. Maerz 1956 in Sande, einem Dorf links von dem Jadebusen

Telefonnummer: +49 15789 25 0101,

Email: firmaree@gmail.com,

Twitter: @PersonMueller

Stellungnahme der Verwaltung:

Die Verwaltung hält ausdrücklich an den Beschlussvorschlägen zu den TOP 3 und TOP 4 fest.

 

Frankfurt, 27.11.2019


Der Vorstand der Deutschen Geothermischen Immobilien AG

Ähnliche Beiträge