Sonntag, 05.02.2023

Aktuell:

Deutsche Saatveredelung AG: 18. ordentliche Hauptversammlung

Deutsche Saatveredelung AG

Lippstadt

Wir laden unsere Aktionäre zu der am

Dienstag, den 7. Dezember 2021, um 10:00 Uhr

stattfindenden

18. ordentlichen Hauptversammlung

(virtuelle Hauptversammlung)

ein.

Der Vorstand hat auf Grundlage von § 1 Abs. 2, Abs. 6 des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie (nachfolgend „COVID-19-Gesetz“) mit Zustimmung des Aufsichtsrates entschieden, die ordentliche Hauptversammlung 2021 der Deutschen Saatveredelung AG als virtuelle Hauptversammlung ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten abzuhalten. Die Hauptversammlung findet unter physischer Anwesenheit des Aufsichtsratsvorsitzenden als Versammlungsleiter, des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden, des Vorstands und des mit der Niederschrift beauftragten Notars sowie der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft in den Räumlichkeiten des Hella Globe, Rixbecker Str. 57, 59555 Lippstadt, statt. Eine physische Teilnahme der Aktionäre und ihrer Bevollmächtigten (mit Ausnahme der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft) am Versammlungsort ist ausgeschlossen. Die Hauptversammlung wird im Wege der Bild- und Tonübertragung für alle Aktionäre zugänglich sein.

Tagesordnung:

1.

Eröffnung und Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden, Herrn Friedhelm Hüneke

2.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2020/​2021 nebst Lagebericht des Vorstandes und des Berichts des Aufsichtsrates

3.

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, aus dem Bilanzgewinn für das Geschäftsjahr 2020/​2021 in Höhe von EUR 3.537.786,86 eine Dividende von EUR 0,08 je Stückaktie, das sind insgesamt EUR 498.581,60, auf das dividendenberechtigte Grundkapital von EUR 6.391.148,51 an die Aktionäre auszuschütten und den verbleibenden Bilanzgewinn von EUR 3.039.205,26 in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen.

4.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2020/​2021

Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor, den Mitgliedern des Vorstands für das Geschäftsjahr 2020/​2021 Entlastung zu erteilen.

5.

Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020/​2021

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020/​2021 Entlastung zu erteilen.

6.

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2021/​2022

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die KPMG AG, Bielefeld, zur Abschlussprüferin für das Geschäftsjahr 2021/​2022 zu bestellen.

7.

Änderung von § 5 Abs. 3 S. 2 der Satzung der Deutsche Saatveredelung AG

Bisher sieht § 5 Abs. 3 S. 2 der Satzung der Deutsche Saatveredelung AG vor, dass der Aufsichtsrat über die Zustimmung beschließen muss. Um im Interesse der Aktionäre die Geschwindigkeit bei der Entscheidung über die Zustimmung zu erhöhen, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, die Satzung im Einklang mit dem gesetzlichen Regelfall so zu ändern, dass der Vorstand über die Erteilung der Zustimmung beschließt, da dieser häufiger als der Aufsichtsrat tagt.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, § 5 Abs. 3 S. 2 der Satzung der Deutsche Saatveredelung AG wie folgt zu ändern:

Über die Erteilung beschließt der Vorstand.

8.

Verschiedenes

Da die Durchführung der Hauptversammlung als virtuelle Hauptversammlung auf der Grundlage des COVID-19-Gesetzes zu einigen Modifikationen beim Ablauf der Versammlung sowie der Ausübung der Aktionärsrechte führt, bitten wir unsere Aktionäre um besondere Beachtung der nachfolgenden Hinweise zur Möglichkeit der Verfolgung der Hauptversammlung in Bild und Ton, zur Ausübung des Stimmrechts und des Fragerechts sowie weiterer Aktionärsrechte.

Bild- und Tonübertragung der Hauptversammlung

Über den passwortgeschützten Online-Service (HV-Portal) für Aktionäre der Deutschen Saatveredelung AG kann die gesamte Hauptversammlung von den im Aktienregister eingetragenen Aktionären im Wege der Bild- und Tonübertragung im Internet verfolgt werden. Eine physische Teilnahme der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten (mit Ausnahme der Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft) an der Hauptversammlung ist damit ausgeschlossen. Das HV-Portal ist unter folgender Internetadresse zugänglich:

www.dsv-saaten.de/​hv

Aktionäre können sich dort mit den ihnen per Post übermittelten Zugangsdaten einloggen und am Tag der Hauptversammlung ab 10:00 Uhr auf die Bild- und Tonübertragung der Hauptversammlung zugreifen.

Ausübung des Stimmrechts

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die zum Zeitpunkt der Hauptversammlung im Aktienregister eingetragen sind.

Umschreibungen im Aktienregister finden innerhalb der letzten 14 Tage vor der Hauptversammlung nicht statt.

Alle im Aktienregister eingetragenen Aktionäre erhalten im Vorfeld der ordentlichen Hauptversammlung individuelle Zugangsdaten, bestehend aus Aktionärsnummer und Passwort, womit sie sich im HV-Portal unter folgender Internetadresse zur Hauptversammlung einloggen können:

www.dsv-saaten.de/​hv

Sollten Aktionäre keine postalischen Einberufungsunterlagen mit entsprechenden Zugangsdaten erhalten haben, können diese sich aus organisatorischen Gründen bis zum 6. Dezember 2021, 17.00 Uhr (MEZ), unter Angabe von Aktionärsnummer, Name, Adresse (und bei natürlichen Personen Geburtsdatum) unter der folgenden E-Mail-Adresse melden:

anmeldestelle@linkmarketservices.de

Im HV-Portal stehen den dort eingeloggten Aktionären folgende Möglichkeiten zur Ausübung des Stimmrechts zur Verfügung:

a.

Ausübung des Stimmrechts über die elektronische Briefwahl durch Stimmabgabe im Vorfeld oder während der Hauptversammlung

b.

Bevollmächtigung eines von der Gesellschaft benannten, weisungsgebundenen Stimmrechtsvertreters im Vorfeld oder während der Hauptversammlung

c.

Erteilung einer Vollmacht an Dritte

Stimmabgabe mittels (elektronischer) Briefwahl

Die nach Maßgabe der vorstehenden Erläuterungen genannten Aktionäre oder Aktionärsvertreter können eine Stimmabgabe elektronisch mittels Briefwahl vornehmen.

Für die Stimmabgabe per Briefwahl im Wege der elektronischen Kommunikation verwenden Sie bitte das internetgestützte HV-Portal

www.dsv-saaten.de/​hv

Es wird darauf hingewiesen, dass hierfür ein Log-In im HV-Portal unter Nutzung der mit den Einberufungsunterlagen übermittelten Zugangsdaten erforderlich ist.

Die elektronische Briefwahl erfolgt ausschließlich über das HV-Portal. Die Stimmabgabe ist für Aktionäre oder Aktionärsvertreter bereits vor dem Beginn der Hauptversammlung am 7. Dezember 2021 um 10:00 Uhr unter Verwendung der mit den Einberufungsunterlagen übermittelten Zugangsdaten über das passwortgeschützte HV-Portal möglich, das die Gesellschaft unter der Internetadresse

www.dsv-saaten.de/​hv

zur Verfügung stellt.

Die Stimmabgabe per elektronischer Briefwahl über das HV-Portal kann bis zum Beginn der Abstimmungen in der Hauptversammlung erteilt, geändert bzw. widerrufen werden.

Ausübung des Stimmrechts durch Vollmachts- und Weisungserteilung an den Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft

Als besonderen Service bieten wir unseren Aktionären an, sich durch die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft vertreten zu lassen. Den Stimmrechtsvertretern müssen dazu Vollmacht sowie ausdrückliche und eindeutige Weisungen für die Ausübung des Stimmrechts zu jedem relevanten Tagesordnungspunkt erteilt werden. Soweit eine ausdrückliche und eindeutige Weisung fehlt, werden sich die Stimmrechtsvertreter für den jeweiligen Abstimmungsgegenstand der Stimme enthalten. Die Stimmrechtsvertreter sind verpflichtet, weisungsgemäß abzustimmen. Aufträge zum Stellen von Fragen, Anträgen oder Wahlvorschlägen, oder zur Erklärung von Widersprüchen gegen Hauptversammlungsbeschlüsse werden sie nicht entgegennehmen.

Die Vollmacht an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter bedarf ebenso wie die Erteilung von Weisungen der Textform (§ 126b BGB).

Die Erteilung von Vollmacht und Weisungen an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft sowie der Widerruf der Vollmacht oder eine Änderung der Weisungen können durch Erklärung gegenüber der Gesellschaft auch über elektronische Kommunikation unter Nutzung des passwortgeschützten HV-Portals erfolgen, das die Gesellschaft unter der Internetadresse

www.dsv-saaten.de/​hv

zur Verfügung stellt. Die notwendigen Zugangsdaten für das HV-Portal können die Aktionäre den per Post übersandten Einberufungsunterlagen entnehmen. Über das HV-Portal können Vollmacht und Weisungen an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft noch während der Hauptversammlung bis zum Beginn der Abstimmung in der Hauptversammlung erteilt, geändert bzw. widerrufen werden.

Soll die Bevollmächtigung der von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter, ihr Widerruf sowie die Erteilung von Weisungen oder eine Änderung der Weisungen auf postalischem Weg oder per E-Mail erfolgen, müssen diese aus organisatorischen Gründen bis zum 6. Dezember 2021, 24.00 Uhr (MEZ), unter folgender Adresse eingehen:

Deutsche Saatveredelung AG
c/​o Link Market Services GmbH
Landshuter Allee 10
80637 München
Deutschland
E-Mail-Adresse: anmeldestelle@linkmarketservices.de.

Zur Vollmachts- und Weisungserteilung an die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter kann das den Einberufungsunterlagen beigefügte Formular verwendet werden.

Bevollmächtigung eines Dritten zur Ausübung des Stimmrechts und sonstiger Rechte

Auch Bevollmächtigte können nicht physisch an der Hauptversammlung teilnehmen. Die Verfolgung der Hauptversammlung durch den Bevollmächtigten durch elektronische Zuschaltung über das HV-Portal setzt voraus, dass der Bevollmächtigte vom Vollmachtgeber die mit den Einberufungsunterlagen zur Hauptversammlung versandten Zugangsdaten (Login-Daten) erhält.

Bevollmächtigte Dritte können das Stimmrecht ihrerseits durch elektronische Briefwahl oder Vollmacht und Weisung an die Stimmrechtsvertreter der Gesellschaft ausüben (siehe oben).

Die Erteilung der Vollmacht, ihr Widerruf und der Nachweis der Bevollmächtigung gegenüber der Gesellschaft bedürfen der Textform (§ 126b BGB).

Die Aktionäre können für die Vollmachterteilung das im HV-Portal unter

www.dsv-saaten.de/​hv

bereitgestellte Formular verwenden. Die Aktionäre können die Vollmacht an Dritte auch durch Erklärung gegenüber der Gesellschaft über elektronische Kommunikation unter Nutzung des passwortgeschützten HV-Portals mitteilen, das die Gesellschaft unter der Internetadresse

www.dsv-saaten.de/​hv

zur Verfügung stellt. Die notwendigen Zugangsdaten für das HV-Portal können die Aktionäre den per Post übersandten Einberufungsunterlagen entnehmen. Über das HV-Portal können Vollmachten aus organisatorischen Gründen bis 6. Dezember 2021, 24:00 Uhr (MEZ), eingehend übermittelt werden.

Möglich ist aber auch, dass Aktionäre eine gesonderte Vollmacht ausstellen. Die Erteilung der Vollmacht kann gegenüber dem Bevollmächtigten oder gegenüber der Gesellschaft erfolgen. Unbeschadet eines anderweitigen, nach dem Gesetz zulässigen Wegs zur Übermittlung der Vollmacht bzw. des Nachweises über die Bestellung eines Bevollmächtigten an die Gesellschaft kann die Vollmacht bzw. der Nachweis (z. B. die Kopie der Vollmacht) bis zum 6. Dezember 2021, 24:00 Uhr (MEZ), (Datum des Eingangs) an die Gesellschaft durch Übersendung

an die E-Mail-Adresse anmeldestelle@linkmarketservices.de

oder

an die Faxnummer +49-(0)89 – 210 27 289

oder an die Anschrift

Deutsche Saatveredelung AG
c/​o Link Market Services GmbH
Landshuter Allee 10
80637 München
Deutschland

übermittelt werden.

Diese Übermittlungswege stehen auch zur Verfügung, wenn die Erteilung der Vollmacht durch Erklärung gegenüber der Gesellschaft erfolgen soll.

Auch der Widerruf einer bereits erteilten Vollmacht kann unbeschadet eines anderweitigen, nach dem Gesetz zulässigen Wegs zur Übermittlung, auf den vorgenannten Übermittlungswegen unmittelbar der Gesellschaft gegenüber erklärt werden.

Fragemöglichkeit im Wege der elektronischen Kommunikation

Abweichend von § 131 AktG haben an der virtuellen Hauptversammlung teilnehmende Aktionäre in der virtuellen Hauptversammlung am 7. Dezember 2021 kein Auskunftsrecht. Stattdessen wird den Aktionären gemäß § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 3, Abs. 2 S. 2 COVID-19-Gesetz aber ein Fragerecht im Wege der elektronischen Kommunikation eingeräumt. Auf der Grundlage von § 1 Abs. 2 Nr. 3, Satz 2 Halbsatz 2 des COVID-19-Gesetzes hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats entschieden, dass entsprechende Fragen bis zum 5. Dezember 2021, 24:00 Uhr, einzureichen sind.

Hierfür ist im HV-Portal die Schaltfläche „Frage einreichen“ vorgesehen. Eine Einreichung von Fragen auf einem anderen Übermittlungsweg ist nicht möglich. Der Vorstand wird nach pflichtgemäßem, freiem Ermessen entscheiden, wie er Fragen beantwortet. Es ist vorgesehen, die Fragensteller im Rahmen der Fragenbeantwortung gegebenenfalls namentlich zu nennen, sofern der Fragesteller mit der Übermittlung der Frage der Offenlegung seines Namens nicht widersprochen hat. Gleiches gilt für eine etwaige Vorabveröffentlichung von Fragen und gegebenenfalls Antworten auf der Internetseite der Gesellschaft im Vorfeld der Hauptversammlung: Auch in diesem Fall wird der Name des Fragestellers nur offengelegt, wenn er mit Übersendung der Frage der Offenlegung seines Namens nicht widersprochen hat.

Möglichkeit des Widerspruchs gegen Beschlüsse der Hauptversammlung

Unter Verzicht auf das Erfordernis des Erscheinens in der Hauptversammlung wird Aktionären, die ihr Stimmrecht im Wege der elektronischen Kommunikation oder über Vollmachtserteilung ausgeübt haben, die Möglichkeit eingeräumt, Widerspruch gegen Beschlüsse der Hauptversammlung im Wege der elektronischen Kommunikation über das passwortgeschützte HV-Portal unter

www.dsv-saaten.de/​hv

zu erklären.

Dies ist ab dem Beginn der virtuellen Hauptversammlung bis zu deren Schließung durch den Versammlungsleiter möglich.

Technische Hinweise zur virtuellen Hauptversammlung

Für die Verfolgung der virtuellen Hauptversammlung sowie zur Nutzung des HV-Portals und zur Ausübung von Aktionärsrechten benötigen Sie eine Internetverbindung und ein internetfähiges Endgerät. Um die Bild- und Tonübertragung der Hauptversammlung optimal wiedergeben zu können, wird eine stabile Internetverbindung mit einer ausreichenden Übertragungsgeschwindigkeit empfohlen.

Nutzen Sie zum Empfang der Bild- und Tonübertragung der virtuellen Hauptversammlung einen Computer, benötigen Sie einen Browser und Lautsprecher oder Kopfhörer.

Für den Zugang zum HV-Portal der Gesellschaft benötigen Sie Ihre individuellen Zugangsdaten, die Sie mit der Ladung zur Hauptversammlung erhalten. Mit diesen Zugangsdaten können Sie sich im HV-Portal auf der Anmeldeseite einloggen.

Um das Risiko von Einschränkungen bei der Ausübung von Aktionärsrechten durch technische Probleme während der virtuellen Hauptversammlung zu vermeiden, wird empfohlen – soweit möglich – die Aktionärsrechte (insbesondere das Stimmrecht) bereits vor Beginn der Hauptversammlung auszuüben.

Hinweis zur Verfügbarkeit der Bild- und Tonübertragung

Die ordnungsgemäß angemeldeten Aktionäre können über das HV-Portal die Hauptversammlung am 7. Dezember 2021 ab 10.00 Uhr (MEZ) in voller Länge live in Bild und Ton verfolgen. Die Bild- und Tonübertragung der virtuellen Hauptversammlung und die Verfügbarkeit des HV-Portals kann nach dem heutigen Stand der Technik aufgrund von Einschränkungen der Verfügbarkeit des Telekommunikationsnetzes und der Einschränkung von Internetdienstleistungen von Drittanbietern Schwankungen unterliegen, auf welche die Gesellschaft keinen Einfluss hat. Die Gesellschaft kann daher keine Gewährleistungen und Haftung für die Funktionsfähigkeit und ständige Verfügbarkeit der in Anspruch genommenen Internetdienste, der in Anspruch genommenen Netzelemente Dritter, der Bild- und Tonübertragung sowie den Zugang zum HV-Portal und dessen generelle Verfügbarkeit übernehmen. Die Gesellschaft übernimmt auch keine Verantwortung für Fehler und Mängel der für den Online-Service eingesetzten Hard- und Software einschließlich solcher der eingesetzten Dienstleistungsunternehmen, soweit nicht Vorsatz vorliegt. Sofern es Datenschutz- oder Sicherheitserwägungen zwingend erfordern, muss sich der Versammlungsleiter der Hauptversammlung vorbehalten, die virtuelle Hauptversammlung zu unterbrechen oder ganz einzustellen.

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz persönlicher Daten und deren rechtskonforme Verarbeitung haben für uns einen hohen Stellenwert. In unseren Datenschutzhinweisen haben wir alle Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Aktionäre übersichtlich und kompakt zusammengefasst. Unsere Datenschutzhinweise stehen im HV-Portal zur Einsicht zur Verfügung.

Der Jahresabschluss zum 30. Juni 2021, der Lagebericht des Vorstandes, der Bericht des Aufsichtsrates und der Vorschlag des Vorstandes für die Verwendung des Bilanzgewinns liegen in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus. Auf Verlangen erhält jeder Aktionär eine Abschrift der Vorlagen.

Lippstadt, im Oktober 2021

Deutsche Saatveredelung AG

Dr. Eike Hupe
Vorstand
Clive Krückemeyer
Vorstand

 

Ähnliche Beiträge