Sonntag, 29.01.2023

ECHOS Holding AG: Aufforderung zur Ausübung des Bezugsrechts

ECHOS Holding AG

Frankfurt am Main

ISIN DE0007786303 /​ WKN 778630

BEKANNTMACHUNG

Nachstehende Bezugsaufforderung richtet sich ausschließlich an die Aktionäre und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar.

Aufforderung zur Ausübung des Bezugsrechts

Die außerordentliche Hauptversammlung der Echos Holding AG (folgend: „Gesellschaft“) vom 22.10.2021 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von € 1.101.000,00 um bis zu bis zu € 499.000,00 auf bis zu € 1.600.000,00 durch Ausgabe von bis zu 499.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Betrag am Grundkapital in Höhe von € 1,00 je Stückaktie gegen Bareinlagen zum Bezugspreis von € 1,00 je Stückaktie erhöht. Die neuen Aktien werden zum Betrag von € 1,00 pro Stückaktie ausgegeben.

Die neuen Aktien werden den bisherigen Aktionären im Verhältnis 2,202:10 zum Bezug angeboten, das heißt, für jeweils 2,202 Bestandsaktien kann eine neue Aktie gezeichnet werden. Die neuen Aktien sind ab dem 1.1.2022 gewinnberechtigt.

Das Bezugsrecht für verbleibende Spitzenbeträge ist entsprechend des Beschusses der Hauptversammlung der Gesellschaft ausgeschlossen. Der Ausschluss dient dazu, im Hinblick auf den Bezug der Kapitalerhöhung ein praktikables Bezugsverhältnis darstellen zu können. Ohne Ausschluss des Bezugsrechts hinsichtlich der Spitzenbeträge würden unrunde Beträge entstehen, die die technische Durchführung der Kapitalerhöhung erschweren.

Wir bitten hiermit unsere Aktionäre, ihr Bezugsrecht auf die neuen Aktien zur Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit

vom 22. November 2021 bis zum 3. Dezember 2021 (einschließlich)

durch Übersendung eines Zeichnungsscheins in zweifacher Ausfertigung, sowie eines Nachweises der vom Zeichner gehaltenen Stücke seitens seiner depotführenden Bank an die Gesellschaft, auszuüben.

Zeichnungsscheine zur Ausübung des Bezugsrechts werden den Aktionären von der Gesellschaft zur Verfügung gestellt.

Bei Rücksendung der Zeichnungsscheine ist zur Vermeidung des Ausschlusses vom Bezugsrecht auf Eingang spätestens am 3. Dezember 2021 zu achten.

Der Bezug der neuen Aktien ist provisionsfrei. Der Beschluss über die Erhöhung des Grundkapitals wird ungültig, wenn die Durchführung der Kapitalerhöhung nicht spätestens am 20. Mai 2022 zur Eintragung in das Handelsregister angemeldet wird.

 

Frankfurt am Main, im November 2021

Echos Holding AG

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge