Montag, 15.08.2022

Aktuell:

IONYS AG – Hauptversammlung

IONYS AG – chemistry in engineering for durable constructions
Karlsruhe
Hauptversammlung der IONYS AG 2014

Datum: Donnerstag, 13.11.2014

Uhrzeit: 16.00 Uhr

Ort: Am Sitz der Gesellschaft
IONYS AG
Nördliche Uferstraße 8
76189 Karlsruhe

Tagesordnung
TOP 01 Begrüßung

TOP 02 Feststellung der Beschlussfähigkeit

TOP 03 Bericht des Vorstands zur Geschäftstätigkeit

TOP 04 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses 2013 und des Berichts des Aufsichtsrats

TOP 05 Beschluss über die Verwendung des Jahresfehlbetrags 2013

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, wie folgt zu beschließen:
Der Jahresfehlbetrag aus dem Geschäftsjahr 2013 in Höhe von 24.487,00 EUR wird auf neue Rechnung vorgetragen.

TOP 06 Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, wie folgt zu beschließen:
Die Mitglieder des Vorstands werden für das Geschäftsjahr 2013 entlastet.

TOP 07 Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, wie folgt zu beschließen:
Die Mitglieder des Aufsichtsrats werden für das Geschäftsjahr 2013 entlastet.

TOP 08 Information zu Veränderungen im Gesellschafterkreis

TOP 09 Wahlen zum Aufsichtsrat

Die Amtszeit der drei Aufsichtsratsmitglieder endet mit Beendigung der ordentlichen Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2013 beschließt.

Der Aufsichtsrat setzt sich nach § 96 Abs. 1, § 101 Abs. 1 AktG und § 7 Abs. 1 der Satzung aus drei Mitgliedern zusammen, die von der Hauptversammlung gewählt werden. Die Hauptversammlung ist nicht an Wahlvorschläge gebunden.

Der Aufsichtsrat schlägt vor, als von der Hauptversammlung zu wählende Mitglieder des Aufsichtsrats die bisherigen Mitglieder

Herrn Prof. Dr. Andreas Gerdes, Hochschullehrer, wohnhaft in Scherrstr. 8, 76137 Karlsruhe

Herrn Herr Andreas Stahl, Geschäftsführender Gesellschafter, wohnhaft in Au 2, 88353 Kißlegg

Herrn Dr.-Ing. Peter Fritz, Diplom-Ingenieur, wohnhaft in Im Brügel 4, 76356 Weingarten

erneut in den Aufsichtsrat der IONYS AG zu wählen.

Die Bestellung der Mitglieder des Aufsichtsrats erfolgt gemäß § 7 Abs. 2 der Satzung, sofern die Hauptversammlung nichts anderes beschließt, für die Zeit bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das vierte Geschäftsjahr nach der Wahl beschließt. Das Geschäftsjahr, in dem die Amtszeit beginnt, wird nicht mitgerechnet.

Die drei Aufsichtsräte der IONYS AG, Herr Prof. Dr. Andreas Gerdes, Herr Dr.-Ing. Peter Fritz und Herr Andreas Stahl haben im Vorfeld erklärt, dass sie bereit sind, das Amt im Falle einer Bestellung anzunehmen.

Die drei Aufsichtsräte der IONYS AG, Herr Prof. Dr. Andreas Gerdes, Herr Dr.-Ing. Peter Fritz und Herr Andreas Stahl werden von der Hauptversammlung für ihre bisherige Tätigkeit im Geschäftsjahr 2014 entlastet.

Die Hauptversammlung dankt den Herren Gerdes, Fritz und Stahl für den Einsatz zum Aufbau und Weiterentwicklung der Gesellschaft.

TOP 10 Verschiedenes

Hinweis

Die Gesellschaft weist auf § 14 Abs. (1) der Satzung hin:

Die Hauptversammlung ist beschlussfähig, wenn mehr als 75% des gesamten stimmberechtigten Grundkapitals vertreten sind. Erweist sich eine Hauptversammlung als nicht beschlussfähig, so ist eine neu einberufene Hauptversammlung, die innerhalb der nächsten 6 Wochen stattfindet, hinsichtlich der Gegenstände, die auf der Tagesordnung der beschlussunfähigen Hauptversammlung standen, ohne Rücksicht auf die Höhe des dann vertretenen Grundkapitals beschlussfähig, wenn in der Einberufung hierauf hingewiesen wurde.

Ausliegende Unterlagen

Folgende Unterlagen liegen von der Einberufung der Hauptversammlung an in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Nördliche Uferstraße 8, 76189 Karlsruhe, zur Einsicht der Aktionäre aus:

Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2013,

Bericht des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2013 und

Vorschlag des Vorstands für die Verwendung des Jahresfehlbetrags.

Auf Verlangen wird jedem Aktionär unverzüglich und kostenlos eine Abschrift der genannten Unterlagen erteilt.

Karlsruhe, 6. Oktober 2014

Ähnliche Beiträge