Februar 24, 2020

mutares AG – Bekanntmachung über die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und die Zuteilung von Berichtigungsaktien im Verhältnis 1:5

mutares AG
München
– ISIN DE000A0SMSH2 / WKN A0SMSH –
Bekanntmachung über die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und die Zuteilung von Berichtigungsaktien im Verhältnis 1:5

Die ordentliche Hauptversammlung der mutares AG vom 22.05.2015 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft aus Gesellschaftsmitteln von EUR 2.339.722,00 um EUR 11.698.610,00 auf EUR 14.038.332,00 nach den Vorschriften der §§ 207 ff. AktG zu erhöhen. Die Kapitalerhöhung erfolgt durch Umwandlung eines Teilbetrags in Höhe von EUR 11.698.610,00 des in der Jahresbilanz der Gesellschaft zum 31.12.2014 unter „andere Gewinnrücklagen“ und „Kapitalrücklage“ ausgewiesenen Betrags in Höhe von EUR 24.716.086,00 in Grundkapital. Die Kapitalerhöhung wird durch Ausgabe von 11.698.610 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien (Berichtigungsaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie durchgeführt, die an die Aktionäre der mutares AG im Verhältnis 1:5 ausgegeben werden. Die neuen Aktien sind ab dem 01.01.2015 gewinnberechtigt. Die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ist am 02.07.2015 in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen und damit wirksam geworden. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt nunmehr EUR 14.038.332,00 und ist eingeteilt in 14.038.332 auf den Inhaber lautende Stückaktien.

Den Aktionären unserer Gesellschaft stehen aufgrund ihres bisherigen Aktienbesitzes in der ISIN DE000A0SMSH2 am 09.07.2015, abends nach Börsenschluss, im Verhältnis 1:5 Berichtigungsaktien zu, d.h. jeder Aktionär erhält für je eine (1) alte Aktie fünf (5) neue Aktien. Da sämtliche Aktien der mutares AG in Girosammeldepots verwahrt werden, brauchen die Aktionäre hinsichtlich der Zuteilung der Berichtigungsaktien nichts weiter zu veranlassen.

Die Berichtigungsaktien erhalten die gleiche ISIN wie die alten Aktien (ISIN DE000A0SMSH2). Sie sind in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Der Anspruch der Aktionäre auf Verbriefung ihrer Anteile sowie etwaiger Gewinnanteile ist laut Satzung ausgeschlossen.

Die Berichtigungsaktien sind ab dem 10.07.2015 zum Handel im Freiverkehr der Frankfurter Börse und im Freiverkehr der Berliner Börse einbezogen. Vom gleichen Tag an versteht sich die Notierung der Aktien der mutares AG „ex Berichtigungsaktien“. Die Zuteilung der Berichtigungsaktien erfolgt für die Aktionäre grundsätzlich kostenfrei. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Emittentin sind nicht vorgesehen.

Der bisherige Anteil eines Aktionärs am Grundkapital der mutares AG bleibt durch die Umsetzung der beschriebenen Maßnahme unverändert.

München, im Juli 2015

mutares AG

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge