Montag, 05.12.2022

PATRIZIA AG, Augsburg – Angepasster Beschlussvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu Tagesordnungspunkt 2 „Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2021“ der ordentlichen Hauptversammlung am 1. Juni 2022

PATRIZIA AG

Augsburg

Angepasster Beschlussvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu Tagesordnungspunkt
2
„Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2021“
der ordentlichen Hauptversammlung am 1. Juni 2022

Da sich die Anzahl der dividendenberechtigten Aktien aufgrund des Rückerwerbs eigener
Aktien durch die Gesellschaft seit der Veröffentlichung der Einberufung reduzierte,
entschied der Vorstand, seinen Beschlussvorschlag zur Bilanzgewinnverwendung entsprechend
dem in der Einberufung zu Tagesordnungspunkt 2 beschriebenen Verfahren anzupassen.
Der Aufsichtsrat hat sich dem angepassten Beschlussvorschlag angeschlossen.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung demgemäß vor, zu beschließen:

 

Der Bilanzgewinn der PATRIZIA AG für das Geschäftsjahr 2021 in Höhe von 426.053.310,72
EUR wird zur Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,32 EUR je dividendenberechtigter
Stückaktie, d.h. insgesamt 28.315.962,24 EUR, verwendet und der verbleibende Betrag
in Höhe von 397.737.348,48 EUR als Gewinnvortrag auf neue Rechnung vorgetragen.

Dieser Vorschlag zur Verwendung des Bilanzgewinns basiert auf dem aktuellen dividendenberechtigten
Grundkapital in Höhe von 88.487.382,00 EUR, eingeteilt in 88.487.382 Stückaktien.

 

Augsburg, den 23. Mai 2022

PATRIZIA AG

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge