Montag, 15.08.2022

Aktuell:

Siemens Aktiengesellschaft – Ausgabe von Wandel-/Optionsschuldverschreibungen

Siemens Aktiengesellschaft
Berlin und München
WKN 723610 / ISIN DE0007236101
Mitteilung gemäß § 30b Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG über die Ermächtigung des Vorstands zur Ausgabe von Wandel-/Optionsschuldverschreibungen und zum Ausschluss des Bezugsrechts

Durch Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung vom 27. Januar 2015 wurde der Vorstand zur Ausgabe von Wandel-/Optionsschuldverschreibungen im Gesamtnennbetrag von bis zu 15.000.000.000 € mit Wandlungsrecht oder mit in Optionsscheinen verbrieften Optionsrechten oder einer Kombination dieser Instrumente auf insgesamt bis zu 80.000.000 auf den Namen lautende Stückaktien der Siemens Aktiengesellschaft mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von insgesamt bis zu 240.000.000 € ermächtigt. Die Schuldverschreibungen können gegen Barleistung, gegen Sacheinlagen und im Fall von Optionsschuldverschreibungen auch gegen Sachleistung ausgegeben werden. Der Vorstand ist ermächtigt, die weiteren Bedingungen der Schuldverschreibungen beziehungsweise Optionsscheine festzusetzen beziehungsweise im Einvernehmen mit der jeweils ausgebenden Konzerngesellschaft festzulegen. Der Vorstand ist zudem ermächtigt, in den im Beschluss bestimmten Fällen mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Bezugsrecht der Aktionäre auszuschließen.

Wegen der jeweiligen Einzelheiten wird auf den Beschlussvorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand verwiesen, der am 12. Dezember 2014 im Bundesanzeiger zu Tagesordnungspunkt 10 der ordentlichen Hauptversammlung der Siemens Aktiengesellschaft bekannt gemacht worden ist.

Berlin und München, im Februar 2015

Siemens Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge