Dienstag, 29.11.2022

ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft – Erklärung des Vorstands und des Aufsichtsrats der ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe AG zu den Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex

ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft

Hannover

Erklärung des Vorstands und des Aufsichtsrats der ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe
AG zu den Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex

 

 

Vorstand und Aufsichtsrat der ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe AG erklären gemäß
§ 161 AktG, dass den Empfehlungen der “Regierungskommission Deutscher Corporate Governance
Kodex“ nicht entsprochen wurde und auch künftig nicht entsprochen wird.

Diese generelle Abweichung begründet sich durch die besondere Aktionärsstruktur der
Gesellschaft (98,38 % der Aktien liegen bei der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft
Hannover GmbH und damit mittelbar in kommunaler Hand) und dem damit verbundenen geringen
Streubesitz sowie durch den Umstand, dass die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft
ausschließlich einen regionalen Bezug hat. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft
sind vor diesem Hintergrund der Auffassung, dass eine gute und verantwortungsvolle
Unternehmensführung bereits durch die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere durch
das deutsche Aktiengesetz, sichergestellt ist und damit eine Implementierung der Kodex-Empfehlungen
bei der Gesellschaft nicht erforderlich ist.

 

 

Hannover, den 22. April 2022

 
ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Aufsichtsrat der ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft

Der Aufsichtsratsvorsitzende

gez. Elke Maria van Zadel
gez. Denise Hain  gez. Ulf-Birger Franz
gez. Regina Oelfke

 

 

Ähnliche Beiträge