April 16, 2021

Villeroy & Boch Aktiengesellschaft: Dividendenbekanntmachung und Gewinnverwendungsbeschluss

Villeroy & Boch Aktiengesellschaft

Mettlach

ISIN: DE0007657207 /​/​ WKN: 765720
ISIN: DE0007657231 /​/​ WKN: 765723

Dividendenbekanntmachung und Gewinnverwendungsbeschluss

Die ordentliche Hauptversammlung der Villeroy & Boch Aktiengesellschaft hat am 26. März 2021 beschlossen, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2020 in Höhe von Euro 14.747.040,00 wie folgt zu verwenden:

Euro 0,50 Dividende je dividendenberechtigter Stamm-Stückaktie (ISIN: DE0007657207 /​/​ WKN: 765720) = Euro 7.022.400,00
Euro 0,55 Dividende je dividendenberechtigter Vorzugs-Stückaktie (ISIN: DE0007657231 /​/​ WKN: 765723), d.h. unter Abzug der von der Gesellschaft gehaltenen Vorzugs-Stückaktien = Euro 6.798.974,05
Vortrag auf neue Rechnung = Euro 925.665,95
Euro 14.747.040,00

Die Dividende wird gemäß § 58 Abs. 4 Satz 2 AktG am dritten auf die Hauptversammlung folgenden Geschäftstag, d.h. am 31. März 2021, fällig und unter Abzug von 25 % Kapitalertragsteuer zuzüglich 5,5 % Solidaritätszuschlag auf die Kapitalertragsteuer und gegebenenfalls Kirchensteuer durch die in die Dividendenabwicklung einbezogenen Kreditinstitute ausgezahlt.

Zahlstelle ist die Deutsche Bank AG.

Bei unbeschränkt steuerpflichtigen Aktionären erfolgt die Auszahlung der Dividende ohne Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls der Kirchensteuer, wenn sie ihrer Depotbank eine Nichtveranlagungsbescheinigung des für sie zuständigen Finanzamtes eingereicht haben. Das Gleiche gilt ganz oder teilweise für Aktionäre, die ihrer Depotbank einen Freistellungsauftrag erteilt haben, soweit das in diesem Auftrag angeführte Freistellungsvolumen nicht durch andere Erträge aus Kapitalvermögen bereits aufgebraucht ist.

Bei beschränkt steuerpflichtigen Aktionären kann sich der Steuerabzug auf Antrag beim Bundeszentralamt für Steuern unter Vorlage der Steuerbescheinigung nach Maßgabe des zwischen dem Wohnsitzstaat des Aktionärs und Deutschland abgeschlossenen Doppelbesteuerungsabkommens ermäßigen.

 

Mettlach, im März 2021

Villeroy & Boch Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge