Donnerstag, 08.12.2022

Westag AG, Rheda-Wiedenbrück – Mitteilung über die Einziehung eigener Aktien zwecks Herabsetzung des Grundkapitals

Westag Aktiengesellschaft

Rheda-Wiedenbrück

– ISIN: DE0007775207 und DE0007775231– WKN: 777 520 und 777 523 –

Mitteilung nach § 49 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG über die Einziehung eigener
Aktien zwecks Herabsetzung des Grundkapitals

Durch Beschluss der Hauptversammlung der Westag AG vom 20.05.2021 ist der Vorstand
gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG ermächtigt worden, eigene Aktien zu erwerben und diese
sowie weitere aufgrund früherer Ermächtigungen erworbene eigene Aktien ohne weiteren
Beschluss der Hauptversammlung mit Zustimmung des Aufsichtsrats einzuziehen. Der Vorstand
der Westag AG hat am 05.04.2022 aufgrund dieser Ermächtigung mit Zustimmung des Aufsichtsrats
beschlossen, sämtliche von der Gesellschaft im Rahmen eines freiwilligen öffentlichen
Rückkaufangebots erworbenen 504.456 Vorzugsaktien unter Herabsetzung des Grundkapitals
um EUR 1.291.407,36 einzuziehen. Dies entspricht 10,00% des Grundkapitals vor Einziehung
und Kapitalherabsetzung. Das Grundkapital der Westag AG beträgt nach Durchführung
der Einziehung der Aktien EUR 11.622.673,92 und ist eingeteilt in 4.540.107 Stückaktien,
und zwar in 2.860.000 Stammaktien sowie 1.680.107 Vorzugsaktien ohne Stimmrecht.

 

Rheda-Wiedenbrück, im April 2022

WESTAG AG

Der Vorstand

Ähnliche Beiträge