Oktober 01, 2020

Hof am Weiher AG: Einladung zur Hauptversammlung 2020

Name Bereich Information V.-Datum Relevanz
Hof am Weiher AG
Albessen
Gesellschaftsbekanntmachungen Einladung zur Hauptversammlung 2020 03.08.2020

Hof am Weiher AG

Albessen

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG 2020
in gemeinsamer Veranstaltung mit der
GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG der
Öko-Marktgemeinschaft Saar-Pfalz-Hunsrück GmbH

Hiermit laden wir unsere Aktionäre wie auch die Gesellschafter der Öko-Marktgemeinschaft Saar-Pfalz-Hunsrück GmbH zu der am Sonntag, den 30. August 2020, um 15.00 Uhr stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung der Hof am Weiher Aktiengesellschaft mit Sitz in Albessen ein. Der Veranstaltungsort, der in der Region Kusel sein wird, wird allen angemeldeten Teilnehmern noch bekanntgegeben und richtet sich nach den dann geltenden Corona-Sicherheitsregelungen.

Nachfolgend werden die Tagesordnung und am Ende die Teilnahmebedingungen mitgeteilt.

I. Tagesordnung zur ordentlichen Hauptversammlung am 30. August 2020, die in gemeinsamer Sitzung mit der Gesellschafterversammlung der Öko-Marktgemeinschaft SPH GmbH (nachfolgend ÖMG genannt) stattfindet

Einlass und Registrierung: 13.00 Uhr
Beginn der Versammlung: 14.00 Uhr
1.

Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden der Hof am Weiher AG und durch den Beirat der ÖMG (Manfred Nafziger und Roman Denis)

2.

Bericht des Aufsichtsrates der Hof am Weiher AG zum Geschäftsjahr 2019 (Manfred Nafziger)

3.

Bericht des Beirates der ÖMG (Roman Denis)

4.

Bestimmen eines Wahlleiters und eines Beigeordneten für die Stimmauszählung

5.

Bericht des Vorstands zum Jahresabschluss 2019 der Hof am Weiher AG und zum laufenden Geschäftsjahr 2020 (Kornelius Burgdörfer-Bensel und Lukas Bensel)

6.

Bericht des kaufmännischen Leiters zum Jahresabschluss 2019 der ÖMG und zum laufenden Geschäftsjahr 2020 (Kornelius Burgdörfer-Bensel)

7.

Abstimmungen (schriftlich/geheim) über die

Entlastung des Vorstands der Hof am Weiher AG für das Geschäftsjahr 2019 durch die Aktionäre

Entlastung des Aufsichtsrates der Hof am Weiher AG für das Geschäftsjahr 2019 durch die Aktionäre

Annahme des vorgelegten Jahresabschlusses 2019 der ÖMG durch die stimmberechtigten Gesellschafter

Entlastung der Geschäftsführung der ÖMG durch die stimmberechtigten Gesellschafter

Entlastung des Beirates der ÖMG durch die stimmberechtigten Gesellschafter

Erste Pause ca. 20 min.
8.

Informationen zu den Fusionsplänen der beiden Unternehmen Hof am Weiher AG und ÖMG und den zukünftigen Zielen des fusionierten Unternehmens „Öko-Marktgemeinschaft Hof am Weiher, AG für solidarische Lebensmittelwirtschaft Saar-Pfalz-Hunsrück(Kornelius Burgdörfer-Bensel und Eva Bensel)

Info zum gewählten zukünftigen Firmennamen

Was verstehen wir unter „solidarischer Lebensmittelwirtschaft“?

Bilden von Fachgruppen

wirtschaftliche Ziele

Marketing-Schwerpunkte

Bauprojekt und Finanzierung

zukünftige Kapitalerhöhungen

angestrebte Veränderungen in Vorstand und Aufsichtsrat

9.

Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse aus Punkt 7 (Wahlleiter)

10.

Abstimmungen (schriftlich/geheim):

Abstimmung der Aktionäre der Hof am Weiher AG über die Fusion der Hof am Weiher AG mit der ÖMG zum neuen Unternehmen „Öko-Marktgemeinschaft Hof am Weiher, AG für solidarische Lebensmittelwirtschaft Saar-Pfalz-Hunsrück

Abstimmung der stimmberechtigten Gesellschafter der ÖMG über die Fusion der ÖMG mit der Hof am Weiher AG zum neuen Unternehmen „Öko-Marktgemeinschaft Hof am Weiher, AG für solidarische Lebensmittelwirtschaft Saar-Pfalz-Hunsrück

Zweite Pause ca. 20 min.
11.

Information zur Arbeit des Aufsichtsrates und dessen Vergütung

12.

Vorstellung der Bewerber für einen auf 5 Personen erweiterten Aufsichtsrat

13.

Informationen zur Schaffung von genehmigtem Kapital, siehe auch Punkt 16 (Eva Bensel)

14.

Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse aus Punkt 10 (Wahlleiter)

15.

Abstimmung (schriftlich/geheim) der Hof am Weiher Aktionäre über die Bewerber für den erweiterten Aufsichtsrat

16.

Beschlussfassung (schriftlich/geheim) der Aktionäre der Hof am Weiher AG über die Schaffung eines genehmigten Kapitals gegen Bar- und/oder Sacheinlagen und Satzungsänderung

Um der Gesellschaft die Möglichkeit zu erhalten, gegebenenfalls notwendig werdende Kapitalerhöhungen kurzfristig umzusetzen, soll ein genehmigtes Kapital geschaffen werden. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, folgenden Beschluss zu fassen:

a)

Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates das Grundkapital der Gesellschaft bis zum 29.08.2025 durch Ausgabe neuer, auf den Namen lautender Stückaktien gegen Bar- und/oder Sacheinlagen mit Gewinnberechtigung ab Beginn des im Zeitpunkt der Ausgabe laufenden Geschäftsjahres, einmalig oder mehrmals, insgesamt jedoch um höchstens 398.925,00 Euro zu erhöhen (genehmigtes Kapital).

Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates den weiteren Inhalt der Aktienrechte und die Bedingungen der Aktienausgabe bei der Durchführung von Kapitalerhöhungen aus dem genehmigten Kapital festzulegen.

Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, die Fassung der Satzung nach vollständiger oder teilweiser Durchführung der Erhöhung des Grundkapitals aus dem genehmigten Kapital oder nach Ablauf der Ermächtigungsfrist entsprechend dem Umfang der bis dahin erfolgten Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital anzupassen.

b)

§ 4 der Satzung wird um folgende Bestimmung ergänzt:

„Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates das Grundkapital der Gesellschaft bis zum 29.08.2025 durch Ausgabe neuer, auf den Namen lautender Stückaktien gegen Bar- und/oder Sacheinlagen mit Gewinnberechtigung ab Beginn des im Zeitpunkt der Ausgabe laufenden Geschäftsjahres, einmalig oder mehrmals, insgesamt jedoch um höchstens 398.925,00 Euro zu erhöhen (genehmigtes Kapital).

Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates den weiteren Inhalt der Aktienrechte und die Bedingungen der Aktienausgabe bei der Durchführung von Kapitalerhöhungen aus dem genehmigten Kapital festzulegen.

Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, die Fassung der Satzung nach vollständiger oder teilweiser Durchführung der Erhöhung des Grundkapitals aus dem genehmigten Kapital oder nach Ablauf der Ermächtigungsfrist entsprechend dem Umfang der bis dahin erfolgten Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital anzupassen“.

17.

Vorschläge, Wünsche, Anregungen, Verschiedenes (Eva Bensel)

Anträge zur Tagesordnung und Gegenanträge zu Beschlussvorschlägen können bis 14.08.2020 eingereicht werden an:

Hof am Weiher AG, Burgweg 1, 66871 Albessen.

Ordnungsgemäße Anträge von Aktionären, die fristgerecht bei uns eingehen, werden mit einer etwaigen Stellungnahme der Unternehmensleitung unverzüglich nach ihrem Eingang allen Aktionären zugänglich gemacht.

18.

Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse aus den Punkten 15 und 16 (Wahlleiter)

19.

Abschlussworte des Aufsichtsratsvorsitzenden der Hof am Weiher AG (Manfred Nafziger) und des Beirates der ÖMG (Roman Denis)

Ende: ca. 19.30 Uhr

II. Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung der Aktionärsrechte sind berechtigt:

Die Namensaktionäre, die zum Zeitpunkt der Hauptversammlung im Aktienregister der Gesellschaft eingetragen sind. Wir weisen unsere Aktionäre auf die Möglichkeit hin, ihr Stimmrecht durch einen Bevollmächtigten ausüben zu lassen. Für die Vollmacht ist die schriftliche Form erforderlich. Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2019, der zusammengefasste Lagebericht für die Hof am Weiher Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2019 sowie der Bericht des Aufsichtsrats liegen von der Einberufung der Hauptversammlung an in den Geschäftsräumen der Gesellschaft und in der Hauptversammlung zur Einsichtnahme durch die Aktionäre aus, ebenso der Jahresabschluss der Öko-Marktgemeinschaft Saar-Pfalz-Hunsrück GmbH. Auf Wunsch wird jedem Aktionär eine Kopie dieser Vorlagen zur Verfügung gestellt.

 

Albessen, den 29.07.2020

Hof am Weiher Aktiengesellschaft

Der Vorstand

Kornelius Burgdörfer-Bensel und Lukas Bensel

Ähnliche Beiträge